Geschäftsführer/-in (m/w/d)

am .

Logo HausBürgel

Haus Bürgel ist als Bau- und Bodendenkmal mit seiner knapp 2000 Jahre währenden Geschichte der bedeutendste stadtgeschichtliche Ort in Monheim am Rhein. Seit der Eröffnung des Römischen Museums im Jahre 2003 ist das Anwesen an den Wochenenden und bei Veranstaltungen auch Besuchern zugänglich. Neben dem römischen Erbe ist Haus Bürgel geprägt durch seine zentrale Lage in der Urdenbacher Kämpe und seine Nutzer, die Biologische Station sowie die Kaltblutzucht der Familie Reuter, die den Hof bewirtschaften. Die jeweiligen Aktivitäten und insbesondere das gemeinsame Veranstaltungsprogramm tragen zur touristischen Attraktivität des Standorts bei. Mit der voraussichtlich im nächsten Jahr erfolgreichen Eintragung des Niedergermanischen Limes in die UNESCO-Welterbeliste wird für das ehemalige Auxiliarkastell Haus Bürgel eine höhere touristische Relevanz entstehen.

Aus diesem Grund haben die Stadt Monheim am Rhein und die Nordrhein-Westfalen Stiftung im Jahr 2019 eine neue und professionelle Betreiberorganisation gegründet. Diese ist für die anstehende Weiterentwicklung, die Koordination aller Nutzerinteressen, den Betrieb des Museums und die umfangreichen Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen verantwortlich.

Die beteiligten Gesellschafter der Haus Bürgel Betriebs gGmbH suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit und unbefristet eine/n

Geschäftsführer/-in (m/w/d)

Gastgewerbeumsatz im März bricht um die Hälfte ein

am .

Umsatz gastgewerbe

 

Die Corona-Pandemie hatte im März 2020 erhebliche Auswirkungen auf das Gastgewerbe in Deutschland. Ab dem 18. März waren Übernachtungen touristischer Gäste in Hotels und anderen Beherbergungsbetrieben untersagt. Ab dem 22. März waren die Gaststätten mit Ausnahme von Abhol- und Lieferservices ganz geschlossen.

Schlechte Aussichten für Tourismus und Kultur: Steuerschätzung zeigt wegbrechende Einnahmen

am .

Steuerschätzung

 

Dunkle Wolken ziehen über den Städten und Gemeinden auf. Verglichen mit der Steuerschätzung vom Oktober 2019 werden die Steuereinnahmen insgesamt im Jahr 2020 um 98,6 Mrd. Euro niedriger ausfallen als erwartet. Das teilte das Bundesfinanzministerium mit. Für den Bund ergeben sich dabei Mindereinnahmen von 44,0 Mrd. Euro und für die Länder von 35,0 Mrd. Euro. Die Einnahmen der Gemeinden sinken um 15,6 Mrd. Euro.

Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen stärkt Reisebürobranche: 20 Prozent Provision auf Buchungen

am .

Semper oper

 

Noch bevor am 15. Mai in Sachsen die Beherbergungsbetriebe für Gäste aus ganz Deutschland wieder öffnen dürfen, will die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) ihren Partner-Reisebüros durch eine besondere Vertriebsaktion den Rücken stärken: mit einer Provision von 20 Prozent auf jede über den Buchungsservice Sachsen gebuchte Reise.

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren