Update! Destinet-Wahlumfrage: SPD legt auch bei Euch zu, Grüne schwächeln leicht

Geschrieben von Matthias Burzinski am .

Bundeskanzlerfrage

 

Es bleibt dabei: Unsere Nutzer*innen wählen anders als der Bevölkerungsdurchschnitt. Die SPD kann zulegen, Annalena Baerbock verliert etwas an Zustimmung, bleibt aber beliebteste Kanzlerkandidatin. Noch einmal haben 222 unserer Nutzer*innen an der Wahlumfrage teilgenommen,  etwa gleich viel wie in der ersten Welle, diesmal fast ausgeglichen Männer und Frauen. Hier die Ergebnisse im Überblick.

2. Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2021: Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre...?

Geschrieben von Matthias Burzinski am .

banner Wahlumfrage destinet.de

 

Dreht sich gerade die politische Stimmung?

2. Runde unserer Wahlumfrage: Wohin geht die tourismuspolitische Reise? Zeichnen sich auch in unserer Branche Wählerverschiebungen ab. Die ersten Ergebnisse deuten darauf hin.

Also macht bitte wieder mit! Es dauert max. 3 Minuten und ist natürlich anonym!

Hier geht es zur 2. Erhebungswelle der Wahlumfrage von destinet.de!

 

Bilder: Offizielle Pressebilder - CDU, SPD, Die Grünen

Tourismusklima Sommer 2021: Schlechte Noten für den Tourismusbeauftragten der Bundesregierung

Geschrieben von Matthias Burzinski am .

Thomas Bareiß

 

Die Corona-Krise war für die Tourismusbranche eine Belastungsprobe historischen Ausmaßes. Angebots- und Nachfrageschock, Ungewissheiten und Planungsunsicherheit, das Gefühl ausgeliefert zu sein, kaum wertgeschätzt zu werden. Gleichzeitig aber hat Corona Kräfte, Ideen und Entschlossenheiten freigesetzt, die so mancher der Branche gar nicht zugetraut hätte. Nach Jahren des Wachstumes, hier und da auch des Glaubens, dass es immer so weitergehen würde, hatte sich durchaus eine gewisse Trägheit breit gemacht, die jetzt - in der Krise - einer neuen Agilität und Improvisationsfähigkeit gewichen ist.

TourismusKlima Sommer 2021: Bitte mitmachen!

Geschrieben von Matthias Burzinski am .

Banner Tourismusklima 590x380 2

 

Wie bewertet Ihr die Arbeit der Tourismusakteure? Wir wollen das mal wissen.

Wir alle haben die Akteure*innen der Branche in den letzten Monaten noch einmal neu kennengelernt - die Verbände, DMOs, politisch Verantwortlichen.

  • Doch wie haben sie sich eigentlich geschlagen?
  • Seid Ihr zufrieden mit deren Arbeit?
  • Und wie ist eigentlich die Stimmung bei Euch?
  • Wie schätzt Ihr die Geschäftslage ein?
  • Und wie Eure eigene Arbeitssituation?

Alles das wollen wir von Euch wissen: In unserer ersten, kurzen und knackigen TourismusKlima-Befragung. Bitte macht mit! Es dauert nur 3 Minuten.

Hier geht es zur TourismusKlima-Befragung!

 

Brief aus Hong Kong #3/2021: Über Vaccination Bubbles, Europas Vorsprung, Impfbereitschaft und Selbstisolation

Geschrieben von Andrea Springmann am .

Brief aus Hong-Kong
 

 

Ausnahmsweise hat Europa gegenüber dem asiatischen Raum mal die Nase vorn: beim Impfen. Andrea erzählt, wie die Situation sich gerade in Hong Kong und seinen Nachbarländern entwickelt - und dass es schwerer wird für diese Länder aus ihrer Selbstisolation herauszukommen. Zwischen Vaccination Bubbles, Impflotterie, Quarantäne und der ersten Party nach langem Lockdown.

Wie Frauen den Deutschlandtourismus prägen: Oder doch nicht so ganz?

Geschrieben von Matthias Burzinski am .

Geschlechterverteilung in den Landestourismusorgansationen

 

Wenn Annalena Baerbock zur Kanzlerkandidatin erkoren wird, muss sie sich seltsame Fragen gefallen lassen, die an Männer in der Regel nicht gestellt werden. Beispielsweise wie sie das mit ihrer Rolle als Mutter vereinbaren kann. Ich glaube, Robert Habeck hätte das niemand gefragt, wenn er noch kleine Kinder hätte. Und vielleicht gibt es noch eine andere Branche, in der die Frage zumindest seltener gestellt würde: im Destinationsmanagement, denn das wird in Deutschland stark von Frauen geprägt.

Bund und Länder: Ein Musterbeispiel für misslungenes Storytelling - und was DMOs als narrative Unternehmen daraus lernen können

Geschrieben von Matthias Burzinski am .

Merkel und Söder

 

Um es gleich vorwegzunehmen: Nein, natürlich glaube ich nicht, dass wir das Virus nur durch gutes Storytelling überwinden werden oder dass es das wichtigste Instrument wäre. Aber wenn es neben den vergeigten Lockdowns, Impfungen, Tests, Apps und sonstiger vermasselter Konzepte wenigstens eine angepasste Kommunikation gegeben hätte, wäre zumindest der Unmut in der Bevölkerung nicht so groß und wir hätten das, was Neuseeland hat: einen Teamgedanken. Und der ist jetzt wichtiger denn je. 

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren