Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

Ein umstrittenes "smiling :D" für Düsseldorf

am . Veröffentlicht in Städte- und Kulturtourismus

duesseldorf logoDüsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers hat gemeinsam mit der Agentur BBDO Proximity den Sieger-Entwurf im Prozess der Entwicklung einer Dachmarke für Düsseldorf vorgestellt. Der neue Entwurf stößt nicht nur auf Zustimmung.

Das präsentierte rote "smiling :D" stehe für ein lächelndes Düsseldorf, strahle Sympathie aus und sei multifunktional verwendbar. Dass rote ":D" soll eine Art "Klammer" bilden, die in Zukunft die verschiedene Akteure der Stadt verbinde - die Verwaltung, die städtischen Tochtergesellschaften, die Kulturinstitute, aber auch nicht-städtische Akteure wie Unternehmen der freien Wirtschaft bzw. Ereignisse wie die Kirmes, den Japan-Tag oder auch private Festivals. Aus touristischer Sicht wäre sicher wünschenswert, wenn es das unfassbar langweilige Logo von Düsseldorf Marketing ablöst. Dennoch ist gleich eine Diskussion um das"smiling :D" entbrannt.

So sind offenbar schon andere auf die gleiche Idee gekommen, was angesichts der Inflation der Emoticons vielleicht auch nicht verwunderlich ist. So wird oder wurde das Logo Medienberichten zufolge bereits in  Dänemark, in Dubrovnik und in der Dortmunder Arbeitswelt-Ausstellung Dasa genutzt. Das sorgte für Spott angesichts der mangelnden Kreativleistung.

"Unsere Stadt gehört zu den attraktivsten Standorten in Deutschland und Europa. Düsseldorf bietet höchste Lebensqualität, ist wirtschaftlich stark aufgestellt, verfügt über eine exzellente Kulturlandschaft und investiert beispielhaft in den sozialen Bereich. Wir brauchen einen starken gemeinsamen Absender, eine Dachmarke, die wie eine Klammer zahlreiche Akteure bündelt und unsere Stärken nach außen und nach innen sichtbarer macht und dabei das emotionale, sympathische Düsseldorf transportiert", sagte Oberbürgermeister Dirk Elbers dem gegenüber zur Begründung einer Dachmarke.

Nach Angaben der Stadt wurden fünf Düsseldorfer Agenturen zum Wettbewerb um die Entwicklung einer Dachmarke für Düsseldorf eingeladen. Insgesamt hätten 66 Agenturen ihr Interesse an dem Wettbewerb bekundet. Den Zuschlag zur Entwicklung der Dachmarke für Düsseldorf hatte BBDO Proximity erhalten. Im nächsten Schritt soll eine Kommunikationsstrategie erarbeitet werden.

www.duesseldorf.de

Bild: Düsseldorf/BBDO Proximity

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren