Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

visitBerlin und ITB Berlin verstärken Werbung für Gay- und Lesbian-Tourismus

am . Veröffentlicht in Städte- und Kulturtourismus

Die ITB Berlin der Messe Berlin und visitBerlin arbeiten ab sofort eng zusammen, um Reisende aus der Zielgruppe der Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transsexuellen gezielter anzusprechen und das Segment im globalen Tourismus weiterzuentwickeln.

Die neue Kooperation, die im Rahmen der ITB Asia in Singapur geschlossen wurde, bündele das Know-how beider Partner: Die ITB Berlin stelle Erfahrungswerte aus ihrem langjährigen Engagement sowie ein weltweites Veranstaltungsnetzwerk zur Verfügung. visitBerlin präsentiere die deutsche Hauptstadt weltweit als attraktives Reiseziel für LGBT-Reisende (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender).

Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin: „Berlin ist eine tolerante und offene Metropole und gehört weltweit zu den führenden LGBT-Destinationen. visitBerlin setzt seinen Marketingfokus verstärkt auf diese Zielgruppe, denn Gay- und Lesbian-Travel ist in der internationalen Reiseindustrie ein wachstumsstarkes und zahlungskräftiges Segment.“

Internationale Messeauftritte und Konferenzen geplant

Zuletzt hat visitBerlin gemeinsam mit dem Christopher Street Day die schwulen- und lesbenfreundliche deutsche Hauptstadt auf dem NYC Pride in New York mit einem Berlin-Wagen präsentiert. In Zukunft will visitBerlin intensiv auf ausgewählten Veranstaltungen der Messe Berlin werben: Sonderausstellungsflächen im Gay & Lesbian Pavillon auf der ITB Berlin im März 2014, die Integration in den Gay & Lesbian Pavillon bei internationalen Messeauftritten der ITB Berlin und in die Pink Corner auf der ITB Asia in Singapur im Oktober 2014 seien die nächsten Schritte in der Zusammenarbeit. Darüber hinaus positioniere sich Berlin auf Konferenzen und Workshops der ITB Academy weltweit als Vorreiter und Best-Practice im „Diversity Management“, das neben LGBT auch Themen wie Barrierefreiheit beinhalte.  

pink pillow Berlin Collection

Mit der pink pillow Berlin Collection engagiere sich visitBerlin seit Beginn dieses Jahres im LGBT-Tourismus. Die Initiative stehe für schwulen- und lesbenfreundliche Berliner Hotels, die sich der Community besonders empfehlen wollen. Alle teilnehmenden Häuser erkennen demnach eine spezielle Charta an. Darin verpflichten sich die Hotels, alle Gäste gleich wertzuschätzen. Darüber hinaus müssten sie sich in sozialen Projekten für die LGBT-Szene engagieren und Gästen Szene-Informationen zur unkomplizierten Planung des Berlin-Besuchs anbieten. Mehr als 50 Häuser beteiligten sich bereits an der Hotelkollektion.

www.pinkpillow-berlin.de
www.visitBerlin.de
www.itb-berlin.de

Tags: Bundesland: Berlin
Städte: Berlin
Nichts verpassen: Newsletter abonnieren