Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

Kulturmarke des Jahres ausgezeichnet

am . Veröffentlicht in Städte- und Kulturtourismus

Gestern Abend wurden die Kulturmarken-Awards auf der Kulturmarken-Gala im Berliner TIPI am Kanzleramt  vergeben. Die Wiener Sängerknaben und MuTh sind demnach die Kulturmarke des Jahres 2013.

Seit dem 15. Jahrhundert ist es das Ziel der Wiener Sängerknaben musikalisch begabten Kindern eine bestmögliche Ausbildung zukommen zu lassen, seit knapp einem Jahr finden die Konzerte des Chors im neuen Konzertsaal MuTh statt. Die Wiener Sängerknaben hätten sich mit dem Bau der Konzerthalle MuTh neu erfunden und seien ein markenbewusstes Vorbild für Chöre weltweit. Darüber hinaus, so begründete die Jury ihre Entscheidung, isseit der "Vienna Boys' Choir" für höchste künstlerische Qualität und ein lebendiges Corporate Design bekannt.

Die RuhrKunstMuseen (Ruhr Tourismus) wurden zur "Trendmarke des Jahres 2013" gewählt. Als "Stadtmarke des Jahres 2013" konnte sich das Stadtmarketing "Pro Magdeburg" e.V. durchsetzen. Udo Kittelmann, Direktor der Nationalgalerie, wurde als "Kulturmanager des Jahres 2013" geehrt. Mit der Auszeichnung "Kulturinvestor des Jahres 2013" wurde das langjährige Engagement des Deutschen Sparkassen- und Giroverband für die Sparkassen-Finanzgruppe im Rahmen des Wettbewerbs Jugend Musiziert gewürdigt. "Förderverein des Jahres 2013" wurde der Freundeskreis des Germanischen Nationalmuseums - die Aufseßigen.

Insgesamt wurden 92 Bewerbungen von Kulturanbietern, Städten, Unternehmen und Einzelpersonen aus dem deutschsprachigen Raum eingereicht.

www.kulturmarken.de

Tags: Städte: Wien
Nichts verpassen: Newsletter abonnieren