Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

Bahnpilgern in Bayern

am . Veröffentlicht in Städte- und Kulturtourismus

Dass man für eine außergewöhnliche Pilgererfahrung nicht bis nach Santiago de Compostela reisen muss, will jetzt die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Pilgerbüro und dem Bayerischen Rundfunk zweigen.

Alle zusammen werben im Jahr 2012 für das Bahnpilgern in Bayern und haben 14 Wallfahrtsziele im Freistaat zusammengestellt, die umweltfreundlich per Zug erreicht werden können.

In Altötting fiel am 31. März 2012 der Startschuss für die Aktion Bahnpilgern, die von April bis Oktober laufen soll. Eine Informationskampagne, die über die Möglichkeiten des Bahnpilgerns im Freistaat aufklärt, begleitet die Aktion. Ein Pilgerflyer stelle zum einen die 14 Pilgerziele vor und gebe nützliche Tipps zu Anreisemöglichkeiten mit den bayerischen Bahnen und zu Eintrittspreisen, zum anderen beinhalte er einen Pilgerpass.

An allen 14 Pilgerstätten bestehe die Möglichkeit, sich den Pilgerpass stempeln zu lassen. Mit mindestens fünf Stempeln können Bahnpilger an einer Verlosung teilnehmen, deren Hauptpreis eine fünftägige Pilgerreise nach Rom ist, inkl. Besuch der Generalaudienz des Papstes auf dem Petersplatz. Zudem gebe es noch weitere attraktive Preise, etwa exklusive Bildbände der Pilgerstätten oder spezielle Führungen.

Der Pilgerflyer mit dem Pilgerpass kann unter www.bahnpilgern.de heruntergeladen werden. Wer von April bis Oktober mindestens fünf der 14 Pilgerziele besucht hat, kann den abgestempelten Pilgerpass bis spätestens 31. Oktober 2012 einsenden.

Tags: Bundesland: Bayern
Nichts verpassen: Newsletter abonnieren