Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

Nach Rekordjahr: München erwartet moderates Wachstum

am . Veröffentlicht in Städte- und Kulturtourismus

Muenchen Panorama


Mit 11,7 Mio. Übernachtungen (+5,9 Prozent) und 5,9 Millionen Ankünften (+6,5%) verzeichnete die bayerische Landeshauptstadt 2011 das beste Ergebnis seit Beginn der Aufzeichnung der Tourismuszahlen 1912.

“In den Monaten Juni, Juli, August, September und Oktober wurden jeweils über eine Million Übernachtungen registriert,” freut sich die scheidende Tourismusdirektorin Dr. Gabriele Weishäupl. Rund 107 Mio. Gäste besuchten demnach 2011 die bayerische Landeshauptstadt: rund 96 Mio. Tagesgäste (93 Mio. Tagesgäste aus Deutschland und 3 Mio. Tagesgäste aus dem nahen Ausland) und 10,9 Mio. übernachtende Gäste (5,9 Mio. Gäste in gewerblichen Betrieben und 5 Mio. Besucher bei Freunden und Verwandten).

Durchschnittlich hielten sich die Gäste zwei Tage in München auf. Die Besucher aus Deutschland blieben 1,9 Tage. Die Gäste aus dem Ausland blieben mit 2,1 Tagen etwas länger in München. Mit überdurchschnittlichen Zuwachsraten bei den Gästeankünften und Übernachtungen war der Inlandsmarkt in 2011 eine der treibenden Kräfte in der touristischen Entwicklung Münchens. Die Zahl der Gäste aus Deutschland stieg um 7,8% auf 3,4 Mio., die Zahl der Übernachtungen um 6,7% auf 6,3 Mio.

Aus dem Ausland reisten 2,6 Million Touristen nach München (+4,7 %). Ihre Übernachtungen brachten es mit einem Plus von 4,9% auf 5,4 Millionen. Unter den Gästen aus dem Ausland stellt Europa (ohne Deutschland) mit einem Anteil von 64,6 Prozent das Hauptquellgebiet für Reisen nach München dar. Die außereuropäischen Märkte und die Märkte in Übersee bilden zusammen 35,4 Prozent des Gästeaufkommens aus dem Ausland.

Mit einem Zuwachs von 12,6 Prozent bei Ankünften und 10,6 Prozent bei den Übernachtungen zeigte Asien die beste Entwicklung unter den Auslandsmärkten, gefolgt von Europa mit einem Plus von 7,7 Prozent bei den Ankünften und 7,3 Prozent bei den Übernachtungen.

Starke BRIC-Länder

Große Zuwächse gab es aus den sogenannten BRIC Ländern, den Ländern mit besonders hohem wirtschaftlichen Wachstumspotential: Bei den Übernachtungen aus Brasilien wurde ein Plus von 24,6 Prozent verzeichnet (gesamt 94.738) aus Russland ein Plus von 31,9 Prozent (gesamt 338.410, aus Indien ein Plus von 13,3 Prozent (gesamt 72.307) und aus China ein Plus von 32,9 Prozent (gesamt 142.247).

Der Anteil der Gäste aus den BRIC-Staaten am Gästeaufkommen aus dem Ausland erhöhte sich damit von 8,1 Prozent in 2010 auf 10,3 Prozent in 2011, der Anteil bei den Übernachtungen aus dem Ausland von 9,7 auf 12,0 Prozent. “Die wirtschaftliche Entwicklung in diesen Schwellenländern spiegelt sich in der Reiseintensität wieder und ist auch ein Erfolg des vorausschauenden und längjährigen Engagements des Tourismusamt in diesen Märkten”, erläutert Dr. Weishäupl, “In Brasilien, Indien und China unterhält das Tourismusamt eigene Vertretungen, ebenso in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Thailand, Korea, Singapur und den USA.

Top Seven

Die meisten Übernachtungen in München gehen zurück auf die Gäste aus den USA, Italien, Großbritannien, Arabischen Golfstaaten, der Schweiz, Rußland und Österreich. Während aus den Märkten Großbritannien, und Österreich Zuwächse zu verzeichnen sind (GB + 6,5 Prozent bei den Übernachtungen, Arab.GolfSt.: +1,6 % CH: +8,7% und AU + 13,1 Prozent) mussten auf Grund der unsicheren wirtschaftlichen Situation in den USA und Italien aus diesen Märkten Rückgänge registriert werden (USA - 6,8 Prozent bei den Übernachtungen, IT: - 1 Prozent).

Der Städtetourismus liege nach wie vor voll im Trend, und gerade München habe mit seiner erstklassigen touristischen Infrastruktur beste Voraussetzungen für weiteres Wachstum. Nach dem aktuellen Hotelmarktbericht des Beratungsunternehmens Dr. Lübke GmbH sei München sogar Deutschlands attraktivster Hotelstandort mit einer Zimmerauslastung von rund 70 Prozent. Die Anzahl der Hoels nehme daher stetig zu. Mittlerweile gebe es in München knapp 400 Hotels mit 58.500 Betten.

Werbeleitthemen 2011

Ein Jubiläum und ein Gedenktag prägten das touristische Jahr 2011 in München: 100 Jahre Künstlervereinigung Blauer Reiter und der 125. Todestag von Märchenkönig Ludwig II, dessen Lieblingsfarbe Blau war. Das Münchner Tourismusamt kooperierte mit Tourismusorganisationen, Museen und Schlössern in München und Oberbayern und präsentierte mit einem gemeinsamen touristischen Angebot das “Blaue Jahr 2011”.

Ausstellungen, Führungen und Feiern ließen das Thema lebendig werden. Zum Blauen Jahr kam die “Blaue Box” auf den Markt, eine Box mit Gutscheinen für Ausstellungen, Führungen und Übernachtungen in München oder in Oberbayern.

Ein weiteres touristisches Leitthema “125 Jahre Automobil” war vor allem im Ausland stark nachgefragt. DasTourismusamt München hatte zu diesem Jubiläum in Kooperation mit Stuttgart und Ingolstadt das Angebot “Premium Cars of Southern Germany” entwickelt und die Broschüre “Auto, Motorrad und mehr…” aufgelegt.

Schwerpunktmärkte 2012

Einen Schwerpunkt seiner Sales-Aktivitäten lege das Tourismusamt 2012 auf die BRIC Märkte (Brasilien, Russland, Indien, China). Doch auch der deutschsprachige Markt stehe weiterhin im Fokus. Rund 60% der Gesamtübernachtungen 2011 seien auf die Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz zurückzuführen. Ein Ziel sei, die Nebensaison (November bis März) zu stärken. Weiterhin würden die Top-Märkte beworben, die den Hauptanteil am Tourismusaufkommen aus dem Ausland bildeten.

Themen 2012

2012 stelle das Tourismusamt München die Themen Biergärten, Blaue Welten, Museen, Musik und Sport in das Zentrum seiner Aktivitäten. In Kooperation mit dem Tourismusverband München Oberbayern e.V. plante das Tourismusamt bereits 2011 die Aktionen rund um das Jubiläum “200 Jahre Biergarten” aus Anlass des Jubiläums am 4. Januar 2012. An diesem Tag jährte sich der Erlass zum 200. Mal, der den Bierbrauern erlaubte, auf dem Gelände ihrer Bierkeller von Juni bis September selbst gebrautes Bier “ini minuti zu verschleißen” und ihre Gäste mit Bier und Brot zu bedienen.

Unter dem Motto “Blaue Welten” erlebe das “Blaue Jahr” seine Weiterführung. Führungen auf den Spuren des Blauen Reiters und auf den Spuren des Märchenkönigs Ludwig II seien in in München auf dem Programm.

Bedeutende Ausstellungen zögen Kultuinteressierte in die Landeshauptstadt wie z.B.“Frauen in den Werken Pablo Picassos, Max Beckmanns, Willem de Koonings (30.3.-15.7. in der Pinakothek der Moderne). 2012 feiert das Museum Villa Stuck sein wanzigjähriges Jubiläum als Museum und Stiftung der Stadt München. Zum Jubiläum werde es von März bis Oktober Ausstellungen, Publikationen und Aktionen geben

Mit der Wiedereröffnung des Lenbachhauses 2013 und der Eröffnung der Ägyptischen Staatssammlung im neuen Gebäude, ebenfalls 2013, werde das Kunstareal künftig eine noch bedeutendere Rolle als Hauptanziehungspunkt für Kulturineressierte spielen.

Auch die Opern-Highlights 2012 sollen Gäste locken: Der 200. Geburtstag von Richard Wagner im Jahr 2013 ziehe schon 2012 seine Kreise: So stehe das erste Halbjahr an der Bayerischen Staatsoper im Zeichen dieses Komponisten. So biete “Oper für alle” , die kostenlose Live-Übertragung aus der Oper auf den Max Joseph Platz, die “Götterdämmerung” am 15. Juli.

Am 17. Mai findet im Olympiastadioin das Finalspiel der UEFA Women's Champions Leaugue statt. Am 19. Mai spielen die Herren im UEFA Champions League Finale in der Allianz Arena um den Pokal. Die Special Olympics für Menschen mit geistigen Behinderungen sorgen unter dem Motto “Gemeinsam stark” vom 20. bis 26. Mai 2012 für spannende Wettkämpfe. Am 26. August feiert der Olympiapark seinen 40. Geburstag mit einem “Tag der offenen Tür”. 20 Jahre zuvor wurden die Olympischen Sommerspiele eröffnet.

Prognose für den München-Tourismus

Tourismusdirektorin Dr. Gabriele Weishäupl prognostiziert:“Der Wettbewerb unter den Reisezielen ist unverändert stark. Mit Kreativität und Innvoationsbereitschaft wird München seine Position als eine der beliebtesten Stadtdestinationen Europas auch in Zukunft beibehalten. Für das Jahr 2012 erwartet das Tourismusamt eine Aufwärtsentwicklung der Tourismuszahlen, nach drei Boomjahren aber mit moderaten Zuwächsen.”

www.muenchen.de

Foto: David Kostner. Creative Commons "Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Deutschland".

Tags: Städte: München
Nichts verpassen: Newsletter abonnieren