Das dwif unterstützt das Ressort Strategie, Organisation und Finanzen.

Tourismus Oberbayern München erweitert Strategie auf Lebens- und Tourismuswirtschaftsraum

am . Veröffentlicht in Strategie, Orga & Finanzen

München und Alpen

 

Monatelanger Lockdown für Hotel, Gastro-, Freizeit- und Tagungsbranche, Umsatzausfall von 5,7 Milliarden Euro – 2020 war in jeder Hinsicht ein herausforderndes Jahr für den Tourismus in Oberbayern. Doch der Tourismus Oberbayern München (TOM) e.V. konnte sich in der Krise als Netzwerker, Sprachrohr und wichtiger Impulsgeber beweisen sowie wichtige Forderungen durchsetzen. Und er hat seine Strategie erweitert.

Tourismus Oberbayern begrüßt geplante Millionen-Hilfen - sieht aber noch Nachbesserungsbedarf

am . Veröffentlicht in Strategie, Orga & Finanzen

Königssee

 

Das bayerische Landeskabinett hat in seiner Sitzung vom Montag die Grundlagen für die weitere Unterstützung des Tourismus und einen Restart der Betriebe gelegt. Der angeschlagenen Branche soll durch ein 30 Millionen-Euro-Programm ‚Tourismus in Bayern – fit für die Zukunft: digital, barrierefrei und ökologisch‘ geholfen werden. Der Tourismusverbands Oberbayern München (TOM) e.V. freut sich über die Hilfen, sieht aber noch Nachbesserungsmöglichkeiten.

"Auf geht's": So will Österreich mit einem Comeback-Plan seine Hotels, Gastronomie und den Tourismus nachhaltig gestalten

am . Veröffentlicht in Strategie, Orga & Finanzen

Klettern in Österreich

 

Mit einer geplanten branchenübergreifenden Öffnung des Tourismus ab dem 19.5. hat Österreich auch in Deutschland einen Stein ins Rollen gebracht. Die Perspektive und Planungssicherheit, die mit der breit angelegte Öffnungsstrategie in Österreich einhergehen sollen, hätten die Branchenakteure in Deutschland auch gerne. Vor allem in Bayern wächst der Druck. Jetzt geht mit der Öffnung auch der Strategieprozess weiter.

Ist nach der Krise vor der Krise? - Diskussion zur Krisenresilienz im Tourismus

am . Veröffentlicht in Strategie, Orga & Finanzen

Diskussion

 

Die aktuelle Krise lege die Verwundbarkeit der Tourismusbranche schonungslos offen und zeige deutlich auf, dass sich der Tourismus in seiner gegenwärtigen Form als nicht widerstandsfähig erweise. Die Krisenresilienz sei in weiten Teilen der Tourismusbranche nicht sonderlich ausgeprägt, die strategische Weitsicht nur bedingt vorhanden, Frühwarnsysteme oder ein Risikomanagement nur selten institutionalisiert. Was sind die konkreten Lehren aus der Corona-Krise für Tourismus und Gastgewerbe?

Was ist eigentlich mit der Nationalen Tourismusstrategie? Fragt sich auch der DTV

am . Veröffentlicht in Strategie, Orga & Finanzen

Reinhard Meyer

 

Die Nationale Tourismusstrategie wurde im Koalitionsvertrag versprochen und sollte im Herbst 2020 fertigstellt werden. Noch immer liegt sie nicht vor. In einem Brief an den Tourismusbeauftragen der Bundesregierung, Thomas Bareiß, hat DTV-Präsident Reinhard Meyer jetzt gefordert, den Worten des Koalitionsvertrages Taten folgen zu lassen und die Tourismusstrategie jetzt vorzulegen.

"Moin": Die Ostfriesischen Inseln legen Machbarkeitsanalyse für einen sicheren touristischen Neustart vor

am . Veröffentlicht in Strategie, Orga & Finanzen

Borkum Strandkorb

 

Die sieben ostfriesischen Inselgemeinden haben der Landesregierung zusammen mit ihren Tourismusorganisationen und der Ostfriesischen Inseln GmbH die Umsetzung einer sicheren, kontrollierten und dauerhaften Öffnung des Tourismus vorgeschlagen. Das Konzept mit dem vielversprechenden Titel "Moin" wurde als Machbarkeitsstudie angelegt.

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren