Das dwif unterstützt das Ressort Strategie, Organisation und Finanzen.

Ist nach der Krise vor der Krise? - Diskussion zur Krisenresilienz im Tourismus

am .

DIskussion

 

Die aktuelle Krise lege die Verwundbarkeit der Tourismusbranche schonungslos offen und zeige deutlich auf, dass sich der Tourismus in seiner gegenwärtigen Form als nicht widerstandsfähig erweise. Die Krisenresilienz sei in weiten Teilen der Tourismusbranche nicht sonderlich ausgeprägt, die strategische Weitsicht nur bedingt vorhanden, Frühwarnsysteme oder ein Risikomanagement nur selten institutionalisiert. Was sind die konkreten Lehren aus der Corona-Krise für Tourismus und Gastgewerbe?

Nach der Auftaktveranstaltung am 24. März 2021 zum Thema “Erfolgreicher Tourismus ohne Wachstum?” geht die Gesprächsreihe des Bayerischen Zentrums für Tourismus in die zweite Runde. Unter dem Titel “Krisenresilienz im Tourismus” thematisieren am 22. April 2021 von 10.00 bis 11.30 Uhr Vertreter aus Wissenschaft und Praxis die Krisenresilienz von Destinationen und touristischen Betrieben und widmen sich in der interaktiven Videokonferenz unter anderem folgenden Fragen:

  • Wie ist die Tourismusbranche in Bayern für Krisenzeiten aufgestellt?
  • Welche der bereits vorher etablierten Strukturen, Prozesse und Systeme haben sich in der gegenwärtigen Krise als besonders nützlich erwiesen?
  • Welche Voraussetzungen und welche Denkansätze braucht es, damit der bayerische Tourismus krisenresilienter werden kann?
  • Was sind die konkreten Lehren aus der Coronakrise für Unternehmen und Destinationen?

Als Branchenexperten begrüßt das Bayerische Zentrum für Tourismus

  • Philipp Corradini

Forscher, Institut für Regionalentwicklung, Eurac Research, Bozen, Italien

  • Daniel Zacher

Resilienzforscher, Bereichsleitung Organisationsentwicklung und Impactmanagement, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

  • Moritz Dietl (Geschäftsführender Partner, TREUGAST Solutions Group)

Ihre Vorträge und wissenschaftlichen Erkenntnisse bilden den Einstieg in eine anschließende Diskussion. Moderiert wird die 90-minütige Veranstaltung von Prof. Dr. Marco A. Gardini (stellvertretender Leiter des Bayerischen Zentrums für Tourismus).

Interessierte können sich bis Montag, den 19. April 2021 zur Veranstaltung hier anmelden https://bzt.bayern/events/jahresdialoge-2021-krisenresilienz/.

Den Zugangslink zur Veranstaltung wird im Anschluss bereitgestellt.

Alle Studienergebnisse und aufgezeichneten Fachgespräche der Dialogreihe sind nach den jeweiligen Veranstaltungen auch unter https://bzt.bayern/jahrestagung/ abrufbar.

https://bzt.bayern/

Bild: https://unsplash.com/photos/5QgIuuBxKwM

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren