Erlebnisaufzug Altena mit dem German Design Award ausgezeichnet

am .

erlebnisaufzug


Der „Erlebnisaufzug Burg Altena“  ist vom Rat für Formgebung in der Kategorie "Excellent Communications Design – Interior Architecture" mit dem renommierten German Design Award ausgezeichnet worden.

Der gemeinsam von Klaus Hollenbeck Architekten, Mathias Lim und Partner sowie expo2508/projekt2508 realisierte Erlebnisaufzug wurde im April 2014 eröffnet und zählte bereits in den ersten 15 Monaten mehr als 100.000 Besucher.

Für die historische Burg Altena wurde ein neues Eingangsgebäude mit Tor entworfen, das den Besucher von der Fußgängerzone über einen ausgestalteten Tunnel und einen hochmodernen Aufzug bis zur Burg führt. Innerhalb des Tunnels wurde auf 850 qm eine Dauerausstellung konzipiert und umgesetzt. In der Jurybegründung heißt es: "Sie macht die Geschichte der Burg und ihre Bedeutung für die Region auf einem so spannenden wie unterhaltsamen und mit multimedialer Technik unterstützten Erlebnisparcours für jung und alt erlebbar. Ein bemerkenswertes Gesamtkonzept, das Architektur, Denkmalschutz, Tourismus und Edutainment perfekt zu einer Einheit verbindet."

Der Rat für Formgebung geht auf einen Beschluss des ersten Deutschen Bundestages zurück, der für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie und die bestmögliche Qualität deutscher Erzeugnisse die Einrichtung eines solchen Gremiums forderte. Im Frühjahr 1953 erfolgte die Gründung der Stiftung durch den BDI und einige führende deutsche Unternehmen. Heute sind im Rat für Formgebung über 200 designorientierte deutsche Unternehmen organisiert, die mehr als 2 Millionen Mitarbeiter beschäftigen. Der German Design Award zählt zu den renommiertesten Preisen der Branche.

www.projekt2508.de
http://gallery.designpreis.de/gdagallery/show/Project/erlebnisaufzug-burg-altena-das-neue-tor-zur-burg.html
http://www.erlebnisaufzug.de

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren