Neue Dauerausstellung wirkt: Autostadt steigert Besucherzahlen

am .

autostadtu776bersicht


Das Jahr 2014 markiert einen besonderen Meilenstein der Autostadt in Wolfsburg. Im vierten Quartal wurde die Besucherzahl von 30 Millionen Gästen seit der Eröffnung im Sommer 2000 überschritten. Auch das Jahresergebnis überzeugt: Mit 2,226 Millionen Gästen  konnte - auch dank einer neuen Dauerausstellung - das Vorjahresergebnis übetroffen werden (2013: 2,166 Millionen).

Es sei damit das drittbeste Ergebnis der Kommunikationsplattform des Volkswagen Konzerns. Die Fahrzeugauslieferungen lagen im Jahr 2014 bei 166.488 und damit ebenfalls über dem Vorjahresergebnis von 160.230 Neuwagen. Die Autostadt hat einen Gesamtmarktanteil von 28,7 Prozent aller in Deutschland an Kunden übergebenen Volkswagen PKW.

Neue Ausstellung AUTOWERK

In der neuen Dauerausstellung "AUTOWERK - Portal zur Produktion" sollen die Gäste der Autostadt seit dem Sommer die Fahrzeugproduktion von Volkswagen erleben können. Im Zentrum stünden sieben Schnittmodelle unterschiedlicher Konzernfahrzeuge, anhand derer die einzelnen Produktionsschritte vom Presswerk bis zur Qualitätskontrolle gezeigt werden. Die Ausstellung sei in kürzester Zeit zu einem neuen Besuchsmagneten im KonzernForum geworden, denn sie ermögliche allen Gästen unabhängig von den Werktouren auch an den Wochenenden und in den Werksferien einen realistischen Einblick in die Fahrzeugproduktion.

autowerk portalzurproduktion 5

Auszeichnung der UNESCO-Kommission

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat im April in der Autostadt in Wolfsburg vorbildliche Bildungsinitiativen zu "Offiziellen Maßnahmen der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung" ernannt. Als eine von insgesamt zehn Initiativen sei das Curriculum Mobilität in der Autostadt mit dem Siegel geehrt worden. Die Anerkennung als "Offizielle Maßnahme der UN-Dekade" würdige die Arbeit des anerkannten außerschulischen Lernorts, die vor über zehn Jahren in Kooperation mit dem Niedersächsischen Kultusministerium begonnen haben. Das Engagement in diesem wichtigen Bereich sei auch im Jahr 2014 ausgebaut worden: Über 400.000 Interessierte (2013: 350.000) aller Altersklassen nahmen demnach die verschiedenen Lernangebote wahr.

Kulturelle Höhepunkte und Jahresthema

Den kulturellen Höhepunkt des Jahres 2014 in der Autostadt markierten die Movimentos Festwochen, die am 1. Juni mit knapp 30.000 Besuchern und einer Auslastung von über 98 Prozent endeten. In 65 Veranstaltungen setzten sich die Künstler im Tanz und Schauspiel, in der Musik und in szenischen Lesungen mit dem Thema "Glück" auseinander. Doch wenn Unfrieden, gar Krieg herrscht, hat es das Glück schwer. "So ist es folgerichtig, in diesem Jahr den Frieden zum zentralen Thema der Movimentos Festwochen zu machen", erklärt Dr. Maria Schneider, Kreativdirektorin der Autostadt und Künstlerische Leiterin der Movimentos Festwochen.

Erfolgreiche saisonale Inszenierungen

Mehr als eine halbe Million Menschen (537.000) hätten die Sommerinszenierung 2014 der Autostadt besucht. Die täglichen Wassershows seien dabei erneut große Publikumslieblinge gewesen, ebenso wie die Jazz-, Pop-, und Klassik-Konzerte auf der Wasserbühne am Porsche Pavillon. Dank der vielseitigen Angebote wurde der September 2014 mit gut 207.000 Gästen der besucherstärkste September in der Geschichte der Autostadt.

"Die Verlängerung der Öffnungszeiten war auch im vergangenen Jahr ein Erfolg: ZeitHaus, Pavillons und KonzernForum standen mit dem fachkundigen Service unserer Mitarbeiter allen Gästen offen. Dieses Konzept werden wir weiter ausbauen", sagt Geschäftsführer Otto F. Wachs. Auch die besondere Atmosphäre des Wintermarkts in der Autostadt habe bis zum 4. Januar 2015 mehr als 345.000 Besucher gelockt.

Gastronomische Weiterentwicklung

Mit dem Dreiklang "vital - vegetarisch - vegan" stünden in den Autostadt Restaurants seit Oktober die drei Ernährungsformen unter dem Motto GUT ESSEN gleichberechtigt nebeneinander. Gemeinsam mit externen Partnern seien die Aspekte der Ernährung in Bezug auf die Auswirkungen für den menschlichen Körper und die Umwelt intensiv erarbeitet worden. "Bei der Weiterentwicklung unserer gastronomischen Angebote war uns besonders wichtig, dass wir unseren Gästen ein modernes, gesundes und breitgefächertes Angebot machen, aus dem jeder individuell auswählen kann, ohne dabei auf Genuss zu verzichten", so Kreativdirektorin Dr. Maria Schneider.

The Ritz-Carlton in der Autostadt

Mit der Eröffnung der beiden Restaurants "Terra" und "Deli" wurde die Neugestaltung des The Ritz-Carlton, Wolfsburg in der Autostadt abgeschlossen. Nach erfolgreichem Redesign lag die Auslastungsquote des Hotels im Jahr 2014 mit 69,5 Prozent auf einem für die Luxushotellerie guten Wert. Das mehrfach ausgezeichnete Restaurant "Aqua" habe seine internationale Spitzenposition bestätigt und erhielt zum siebten Mal in Folge die Höchstnote von drei Sternen im Guide Michelin.

Ausblick

"2014 war ein erfolgreiches Jahr für die Autostadt, Besucherzahlen und Fahrzeugübergaben lagen über Vorjahr und mit 30 Millionen Gästen nach 14 Jahren haben wir einen echten Meilenstein gesetzt", fasst Geschäftsführer Otto F. Wachs das zurückliegende Jahr zusammen. "Diese Ergebnisse geben uns Rückenwind für unser Jubiläumsjahr und nach Movimentos im Frühjahr können sich unsere Gäste schon heute auf einen besonderen Sommer in der Autostadt freuen", meint Wachs.

www.autostadt.de
Bilder: obs/Autostadt GmbH/Matthias Leitzke/Klaus Bossemeyer