Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

Berlin setzt auf das Themenjahr „Zerstörte Vielfalt"

am . Veröffentlicht in Städte- und Kulturtourismus

holocaust-mahnmal cwww.berlin-tourist-information.de


Berlin setzt mit seinem Themenjahr  „Zerstörte Vielfalt" auf die Geschichte der Stadt.

„Das Berliner Themenjahr ˌZerstörte Vielfaltˈ, das am 30. Januar mit Ausstellungen und Veranstaltungen beginnt, ist ein wichtiges Element in der Auseinandersetzung Berlins mit seiner Geschichte", erklärt dazu visitBerlin-Geschäftsführer Burkhard Kieker. Authentische Orte für alle Facetten der deutschen Geschichte lägen in Berlin nah beieinander. Das Themenjahr soll diese für Berlin-Besucher erlebbar machen.

Geschichte sei ein wichtiger Reiseanlass für Touristen: 65 Prozent der Berlin-Besucher gäben dies als Hauptgrund für eine Reise nach Berlin an. Daher will visitBerlin das Themenjahr „Zerstörte Vielfalt“ in den kommenden Monaten auch international kommunizieren. In vielen Ländern Europas und insbesondere in den USA rechnet visitBerlin mit großer Resonanz.

Die USA sind ein wichtiger Markt für den Berlin-Tourismus. Allein in den ersten drei Quartalen 2012 kamen rund 276.000 amerikanische Besucher in die deutsche Hauptstadt, ein Plus von fast 17 Prozent. Damit stehen die Gäste aus den USA an dritter Stelle bei den internationalen Berlin-Besuchern, nach Gästen aus Großbritannien und Italien.

www.visitberlin.de
Bild: © visitBerlin Tourist Information

Tags: Bundesland: Berlin
Städte: Berlin
Nichts verpassen: Newsletter abonnieren