Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

Restart 2021 für Kultur im Norden: Ausschreibungsfreier Einstieg ins E-Marketing

am .

Kunst und Kultur

 

Ab sofort können Kunst- und Kulturbetriebe im Norden Deutschlands ein System für das profilierte Kundenbeziehungsmanagement ausschreibungsfrei einführen und sich so auf das Wiederhochfahren der kulturellen Aktivitäten mithilfe des E-Marketings im kommenden Jahr vorbereiten.

Möglich wird dies durch die Zusammenarbeit des Softwareherstellers Wilken mit der BKM Hamburg (Behörde für Kultur und Medien) und dem IT-Dienstleister Dataport, der von sechs Bundesländern und einem kommunalen IT-Verbund getragen wird. Somit sei der ausschreibungsfreie Einstieg in Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen möglich. Mithilfe der Wilken E-Marketing Suite können eine individuelle, proaktive Kundenansprache umgesetzt, bestehende Kundenbeziehungen vertieft, die Neukundengewinnung intensiviert sowie alle damit zusammenhängenden Prozesse standardisiert und optimiert werden. Die Lösung werde bereits von verschiedenen Kulturbetrieben eingesetzt, darunter das Hamburger Thalia Theater oder das Museum für Kunst und Gewerbe.

„Gerade in Zeiten von Corona ist es wichtig, mit den Kulturinteressierten auf Basis ihrer jeweiligen Interessen zu kommunizieren. Und da müssen dem Opernfreund andere Informationen geliefert werden als etwa dem passionierten Museumsbesucher", betont Christian Unrau, Vertriebsbeauftragter der Wilken Software Group, den Wert einer profilierten One-to-One-Kommunikation. Interessierte Kulturbetriebe können sich direkt an die Wilken GmbH wenden.

Das Prinzip

Die Wilken E-Marketing Suite soll eine CRM-Gesamtlösung für das Kultur-Marketing sein. Auf Basis der Verhaltensweisen der Besucher, die beispielsweise aus Ticketverkäufen oder Anfragen abgeleitet werden können, individualisiere das System die zu kommunizierenden Inhalte für jeden Empfänger. Dadurch erhalte jeder Adressat nur die für ihn relevanten Informationen und fühlt sich so direkt angesprochen. Die integrierte E-Mail-Marketing-Lösung und die Anbindung weiterer Kommunikationskanäle erleichtere die Marketingkommunikation, die Kundenakquisition und verstärke die Kundenbindung. Die Kommunikation über Mail-Kampagnen werde durch den WYSIWYG-Editor inklusive Sofortvorschau deutlich vereinfacht. Über das Business-Intelligence-System des Partners Kulturplanner könne auch die Datentiefe des Ticketing-Systems analysiert und für konkrete Marketing Maßnahmen nutzbar gemacht werden. Diese über eine bidirektionale Schnittstelle anbindbare BI-Lösung sei insbesondere für größere Betriebe interessant.

Auch im Tourismus im Einsatz

Seit 2018 ist die E-Marketing Suite der Wilken Software Group auch bei der TourismusMarketing Niedersachsen im Einsatz. „Während wir zuvor nur auf einen einheitlichen Verteiler für den B2C-Versand zugreifen konnten, bedienen wir uns seitdem der automatisierten Profilierungen. Das ermöglicht uns eine individuellere Ansprache hinsichtlich der Themeninteressen der Nutzer und führt schlussendlich zu einer Steigerung der Nutzerzufriedenheit", erläutert Kimberly Tahn. So konnte durch den Einsatz der Wilken E-Marketing Suite der B2C-Verteiler um 53 Prozent ausgebaut werden, die durchschnittliche Öffnungsrate stieg um 8. „Neben dem B2C-Verteiler nutzen wir die EMS auch regelmäßig für den Versand von Presseaussendungen. Über den Service hinaus schätzen wir die proaktiven Vorschläge von Wilken bezüglich Kampagnen- und Anmeldeoptimierung."

https://www.wilken.de/

Bild: https://unsplash.com/photos/xKwe7TVtmQE

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren