Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

Krippenweg von Bonlanden neu inszeniert

am . Veröffentlicht in Städte- und Kulturtourismus

Krippenweg Bonlanden Motiv vorab


Mit einem Fest zur Einstimmung auf den Advent eröffnen die Franziskanerinnen von Bonlanden am 24./25. November ihren neu gestalteten Krippenweg. Herzstück ist die begehbare Barock-Krippe, eingebettet in eine 160 Quadratmeter große Krippenlandschaft.

Mit ihren insgesamt 378 Krippenfiguren, die bis zu 250 Jahre alt sind, erzählen die Franziskanerinnen von Bonlanden auf lebendige Weise die biblische Geschichte der Menschwerdung von Jesus. Die 16 Szenen sind eingebettet in eine 160 Quadratmeter große Landschaft, durch die sich die Besucher hindurchbewegen – beginnend mit der Prophezeiung aus dem Alten Testament und endend mit der Frau am Jakobsbrunnen. So werden die Betrachter der Szenen selbst zum Teil der Erzählung.

Mit der Erhaltung ihrer großen, begehbaren Barock-Krippe, die das Herzstück ihres Museums auf dem Klostergelände bildet, halten die Franziskanerinnen von Bonlanden eine Tradition lebendig, die ihr Ordensstifter begründet hat. Denn es war Franz von Assisi, der im Jahr 1223 im Wald von Greccio erstmals das Weihnachtsevangelium in szenischer Form darstellte und damit den Anstoß für einen Brauch gab, der sich bis heute über die ganze Welt verbreitet hat.

Neugestaltung des Krippenwegs und ergänzende Ausstellungsbereiche

In den vergangenen Wochen wurde der Krippenweg nun nach dem Ausstellungskonzept der Stuttgarter Agentur Milla & Partner neu gestaltet. Die Agentut hat die weitläufige Krippenlandschaft neu in Szene gesetzt. Eingebettet in das Konzept seien auch zwei ergänzende Ausstellungsbereiche über das Leben des Heiligen Franziskus und das Wirken des Ordens in aller Welt. Sie sollen die enge Verbundenheit der Franziskanerinnen von Bonlanden mit ihrer Krippe, mit ihrem Ordensstifter und mit der von ihm begründeten Tradition der Krippendarstellung erfahrbar machen.

Begleitet würden die Besucher auf Wunsch von einem Audioguide. Die vertiefenden Informationen, die damit an den einzelnen Stationen abrufbar seien, kämen nicht nur aus dem Mund einer professionellen Sprecherin. Auch die Franziskanerinnen von Bonlanden selbst teilen hier ihre Gedanken mit den Betrachtern der Krippenszenen und Exponate.

Ab dem 24. November können Besucher den neu gestalteten Krippenweg erkunden und seine vielen besonderen Details entdecken. Am letzten November-Wochenende (24./25.11.2012) laden die Franziskanerinnen von Bonlanden zu einem Fest zur Eröffnung und zur Einstimmung auf den Advent ein.

www.kloster-bonlanden.de

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren