Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

Neues Bauhaus Museum Dessau eröffnet

am .

Bauhaus Museum Dessau

 

Das Bauhaus Museum Dessau mit der Ausstellung Versuchsstätte Bauhaus ist am Wochenende feierlich eröffnet worden.

Der neue und viel beachtete Museumsbau der Architekten addenda architects aus Barcelona ermöglicht es auf einer Fläche von 1.500 Quadratmetern, die Sammlung der Stiftung Bauhaus Dessau erstmals umfassend zu präsentieren. Die Ausstellung trägt den Titel Versuchsstätte Bauhaus. Die Sammlung erzählt die Erfolgsgeschichte der berühmten Schule in Dessau, lässt aber auch die die Krisen und Zwänge nicht aus, unter denen sie um ihre Existenz rang. Sie beschreibt das Bauhaus als einen lebendigen Ort, an dem gelernt und gelehrt, künstlerisch experimentiert sowie an industriellen Prototypen gearbeitet wurde. Im Vordergrund stehen dabei nicht die bekannten Designikonen und deren Meister, sondern die Schule und ihre Studierenden.

Das Bauhaus Museum Dessau ist ein Haus im Haus – ein schwebender Riegel aus Beton in einer gläsernen Hülle. Mit diesem Konzept überzeugten addenda architects Ende 2015 die Jury eines offenen internationalen Wettbewerbs. Der Entwurf des jungen Architekturbüros aus Barcelona war eine von 831 Einreichungen aus der ganzen Welt. Die Architektur zeichnet sich in Konzept und Ästhetik gleichermaßen durch Klarheit und Schlichtheit aus. Sie agiert zurückhaltend, aber dennoch überzeugend und gehe in ihrer Formensprache ebenso kreativ mit der Gegenwart wie mit der Moderne um.

Offene Bühne

Das Erdgeschoss des Bauhaus Museums Dessau ist ein neuer kultureller Bauhaus-Ort im Zentrum Dessaus. Als Offene Bühne konzipiert, wird der Raum auch als solche bespielt. Als neue experimentelle Spielstätte für performative und diskursive Formate soll die Offene Bühne das Programm auf der Bauhausbühne im historischen Bauhausgebäude ergänzen und erweitern.

Das Programm besteht aus interaktiven Installationen, Vorträgen, Filmvorführungen und Gesprächen, Tanz, Theater und Performance-Projekten. Ziel ist es, den Besucher*innen des Museums und Dessau-Roßlauer*innen zu vermitteln, wie das Bauhaus – verstanden als eine Haltung des neugierig offenen Lernens und Experimentierens – auch heute noch vielfältige künstlerische Impulse und gestalterische Anregungen nicht nur für Expert*innen bereithält. Darüber hinaus ist die Offene Bühne eine lokale Bühne für alle – für Vereine, Institutionen, Gruppen und Einzelpersonen, die in Dessau-Roßlau und der Region kreative Projekte umsetzen, aktiv Begegnungen initiieren oder künstlerisch arbeiten.

Die Kanzlerin ist da

Zu den Gästen der Eröffnungsfeier zählten Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, sowie Peter Kuras, Oberbürgermeister der Stadt Dessau-Roßlau. Eingebettet war die Eröffnung in ein großes Stadtfest, das die Stiftung Bauhaus Dessau und die Stadt Dessau-Roßlau gemeinsam ausrichteten.

Mit Stolz blicken alle Beteiligten auf das neue Museum im Herzen Dessau-Roßlaus. „Wir haben es geschafft - wir eröffnen das Bauhaus Museum Dessau! Innerhalb kürzester Zeit haben wir nicht nur einen neuen Präsentationsort für unsere international gefragte Sammlung errichtet, sondern auch einen neuen kulturellen Ort für die Stadt Dessau-Roßlau und das Land Sachsen-Anhalt“, sagt Dr. Claudia Perren, Direktorin und Vorstand der Stiftung Bauhaus Dessau. „Ein Museumsbau ist immer ein Gemeinschaftswerk. Ich bedanke mich bei allen, die das Museum auf den Weg gebracht haben, bei allen die es geplant, unterstützt und realisiert haben und bei allen, die seine Zukunft gestalten werden.“

BMD Architektur innen 2

Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, sagt: „Die Eröffnung des Bauhaus Museums im Stadtzentrum von Dessau gehört zu den großen Höhepunkten dieses Jubiläumsjahres und zieht einmal mehr die Blicke der Welt auf das einhundertjährige Bauhaus-Jubiläum. Endlich sind die Voraussetzungen dafür geschaffen, den Dessauer Sammlungsschatz der nationalen und internationalen Öffentlichkeit umfassend präsentieren zu können. Der Bund hat daher den Bau in Kooperation mit dem Land Sachsen-Anhalt und der Stadt Dessau-Roßlau gerne unterstützt. Die Stiftung bekommt großzügige neue Räumlichkeiten, die Innenstadt Dessaus ein neues geistiges Kraftfeld. Ich wünsche dem neuen Bauhaus Museum Dessau zahlreiche begeisterte Besucherinnen und Besucher aus aller Welt.“

Die Kosten für das neue Museum beliefen sich auf 28 Millionen Euro, die zu je 50 Prozent aus Bundes- und Landesmitteln finanziert wurden.

www.bauhaus-dessau.de
Bilder: Stiftung Bauhaus Dessau / Foto: Thomas Meyer / OSTKREUZ, 2019