Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

Römer 2.0: Online-Spiel führt zu den Spuren der Römer und Germanen

am . Veröffentlicht in Städte- und Kulturtourismus

Expedition Varusschlacht„Expedition Varusschlacht – Schatzsuche im Osnabrücker Land“ heißt ein neues Online-Geocaching-Spiel von Museum und Park Kalkriese, das am 1. August 2012 mit einer Laufzeit von drei Monaten an den Start gegangen ist.

Bei dem Spiel gilt es die Spuren der Römer und Germanen zu entdecken. Jede Gemeinde im Osnabrücker Land soll dabei ihre ganz eigene Geschichte erzählen Indizien zur römisch-germanischen Vergangenheit der Region liefern. Mal steht dabei ein archäologischer Fund im Mittelpunkt der Rätselfragen, mal geht es um eine kleine Anekdote oder um einen ungewöhnlichen Ort.

Das Spiel lässt sich in allen Medien spielen -  mit dem Smartphone, Computer, Tablet PC oder der klassischen Schatzkarte. Die Lösungen der Rätsels sollen die Spieler durch eigene Recherche finden. 15 Fragen können nur vor Ort entschlüsselt werden. Auf die besten Schatzsucher warten Preise – vom römischen Gastmahl mit 25 Freunden exklusiv im Museum, über Jahreskarten für das Museum bis hin zum iPad.

„Auch heute sind die Römer und Germanen noch immer Bestandteil des Osnabrücker Landes. Ihre Spuren sind oftmals ziemlich verwischt. Mit dem Online-Spiel „Expedition Varusschlacht“ machen wir die Geschichte der Römer und Germanen wieder lebendig", glaubt  Dr. Joseph Rottmann, Geschäftsführer der Varusschlacht. "Und ganz nebenbei bieten die Rätsel die Möglichkeit das Osnabrücker Land zu erkunden und ganz neue Seiten an der eigenen Region zu entdecken – Ein spannendes Spielerlebnis für Jedermann“.

Das Spiel wurde maßgeblich gefördert von der Kreissparkasse Melle, der Kreissparkasse Bersenbrück und der Sparkasse Osnabrück. „Die Stiftung der Sparkassen im Osnabrücker Land unterstützt die Varusschlacht im Osnabrücker Land seit ihrem Bestehen", so Bernd Heinemann, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung Varusschlacht im Osnabrücker Land. Die Förderung durch die Sparkassen sei ein Ausdruck der regionalen Verbundenheit und ein Beispiel für Kulturförderung.

Bei der„Expedition Varusschlacht – Schatzsuche im Osnabrücker Land“ seien allen Kommunen im Osnabrücker Land Rätsel zugeordnet. Jedes Rätsel bestehe aus drei Fragen. Insgesamt könnten rund 90 Fragen zur römisch-germanischen Vergangenheit im Osnabrücker Land gelöst werden. Das Online-Spiel via Smartphone oder Tablet PC biete die Möglichkeit der direkten Navigation zu den jeweiligen Fundorten. Dabei sollen integrierte „Schatzkarten“ und die Google Maps Einbindung helfen. Für jede gelöste Frage würden dem Spieler 250 Punkte auf seinem Spielerkonto gutgeschrieben und neue Rätsel freigeschaltet. Seinen aktuellen Punktestand und Rang könne der Spieler live auf seinem „Dashboard“ einsehen und in einer Highscoreliste beobachten.

Der erste Preis ist ein römisches Gastmahl im Museum Kalkriese für 25 Freunde und Bekannte, die der Gewinner einladen darf. Und der Zweitplatzierte kann mit 25 Freunden eine Nacht im Römerlager im Museumspark verbringen. Weitere Gewinne seien iPhones, iPads, hochwertige Notebooks, Digitalkameras, Jahreskarten, Tickets für die Römer- und Germanentage 2013, Ausstellungskataloge u.a.

Das Spiel wurde in Zusammenarbeit mit der Agentur „Die Etagen“ aus Osnabrück entwickelt.

www.Schatzsuche.kalkriese-varusschlacht.de
www.kalkriese-varusschlacht.de

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren