Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

Bayreuther Opernhaus ist Weltkulturerbe

am . Veröffentlicht in Städte- und Kulturtourismus

Bayreuth Markgr Opernh 1995Das UNESCO-Welterbekomitee hat auf seiner 36. Tagung in St. Petersburg das Markgräfliche Opernhaus Bayreuth in die Liste des Kultur- und Naturerbes der Welt aufgenommen.

Das Komitee würdigte das Opernhaus als "einzigartiges Monument der europäischen Fest- und Musikkultur des Barock". Es sei eines der wichtigsten architektonischen Zeugnisse der absolutistischen Gesellschaft im 18. Jahrhundert und in seiner ursprünglichen Form und Gestalt unverändert erhalten.

Erbaut wurde das Opernhaus Bayreuth von 1746 bis 1750 vom damals europaweit führenden Theaterarchitekten Giuseppe Galli Bibiena im Auftrag des Markgrafenpaares Friedrich und Wilhelmine von Brandenburg-Kulmbach. Das Opernhaus Bayreuth repräsentierte den Typus des höfischen Festraumes der absolutistischen Gesellschaft. Es war zu seiner Zeit in Größe und Prachtfülle nur vergleichbar mit Häusern in Wien, Dresden, Paris oder Venedig.

Das Opernhaus ist ein ganz aus Holz gefertigtes Logentheater mit bemalter Leinwand. Wegen seiner stuckierten, geschnitzten und gemalten Dekoration gilt das Opernhaus als weltweit einzigartig. Es ist die einzige Spielstätte, an der die Kunstgattung "Opera seria" als Repräsentationsform des politischen Systems des Absolutismus authentisch erfahren werden kann. Noch heute besitzt das Opernhaus die Funktion als lebendiger Aufführungsort des Musiktheaters. Auch die Akustik ist in ihrem Ursprung noch wie vor 270 Jahren erlebbar.

Das UNESCO-Welterbekomitee tagt bis zum 6. Juli in St. Petersburg. Das Komitee, dem Experten aus 21 Ländern angehören, prüft auf seiner jährlichen Tagung, welche von den Mitgliedstaaten vorgeschlagenen Stätten in die Liste des Kultur- und Naturerbes der Welt aufgenommen werden. In diesem Jahr liegen dem Komitee insgesamt 33 Nominierungsanträge vor.

Www.schloesser.bayern.de 
www.unesco.de/welterbe.html

Foto: Spurzem - Lothar Spurzem / Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz" Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Deutschland" lizenziert.

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren