Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

Koblenz setzt weiter auf Gartenkultur

am . Veröffentlicht in Städte- und Kulturtourismus

koblenz garten seilbahn


Die Bundesgartenschau 2011 ist vorbei, doch Koblenz hofft auf einen nachhaltigen Effekt. Die Stadt bewirbt ihre Parks, Gärten und Veranstaltungen nun unter dem neuen Motto „Koblenzer Gartenkultur“.

Allen voran fährt auch in diesem Jahr die Seilbahn vom Deutschen Eck hinauf zur Festung Ehrenbreitstein, einmal über den Rhein hinweg, mit Weitblick über die Flüsse und die Stadt. Wenn auch nicht so üppig inszeniert wie im Buga-Sommer, so soll die Festung Ehrenbreitstein doch mit einem vielfältigen Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm locken. Dazu zeigt sie sich jetzt generalsaniert und um architektonische Elemente erweitert. Die beiden Buga-Sonderausstellungen „Peter Joseph Lenné - Eine Gartenreise im Rheinland“ und „Mein letzter Garten – 10.000 Jahre Grabkultur an Rhein und Mosel“ werden auch 2012 gezeigt. In der Festung selber gebe es weiterhin die Dauerausstellungen „Weg zur Festungsgeschichte“ sowie „Geborgene Schätze – Archäologie an Mittelrhein und Mosel“. Drei „Archäologische Zeitgärten“ und der „50er Jahre Garten“ auf dem Dach der „Contregarde rechts“ zeigen Gartenanlagen aus fünf Jahrtausenden.

Auch am Kurfürstlichen Schloss und im Lennéschen Garten mit dem Rhododendronhain soll die Buga weiter leben. Als Bereicherung im Kinderangebot der Stadt sollen zudem alle Spielplätze erhalten bleiben, die anlässlich der Buga gebaut wurden, so auch der Wasserspielplatz am Deutschen Eck und der Kletterspielplatz auf dem Festungsgelände.

www.koblenzer-gartenkultur.de
www.diefestungehrenbreitstein.de

Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren