Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

Neues Gartennetzwerk am Bodensee

am . Veröffentlicht in Städte- und Kulturtourismus

IBTSchlossArenenbergNapoleonmuseum FotografAchimMende

 

Bekannt durch sein mediterranes Flair und umgeben von blühender Farbenpracht liegt der Bodensee inmitten der unvergleichlichen Gartenkulturlandschaft. Die wenigsten aber wissen, dass sich hier auch ein Ursprungsort der europäischen Gartenbaukultur befindet. Diese Wissenslücke zu schließen, ist das Ziel eines neu gegründeten Gartennetzwerks am Bodensee.

Anfang des Jahres wurde das von der EU und Schweizer Eidgenossenschaft geförderte Interreg IV Projekt „Der Bodensee – Die Wiege der europäischen Gartenbaukultur“ gemeinsam von Thurgau Tourismus, Tourismus Untersee e.V., dem Kanton Thurgau, den Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg sowie vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg ins Leben gerufen. Die Internationale Bodensee Tourismus GmbH ist als Projektkoordinator tätig.

Ziel des Projektes sei es, die vielfältigen Kulturschätze der Gartenbaugeschichte Europas - die sich rund um den Bodensee präsentiert - in Form von neuen Erlebnisangeboten miteinander zu verbinden und zu vermarkten. So könne die Gartenbaukultur von der Steinzeit über die Antike und das Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert und weiter in die Gegenwart  rund um den Bodensee und im Umland entdeckt und greifbar erlebt werden.

Trotz des vielfältigen, länderübergreifenden Angebotes in der gesamten Bodenseeregion müssten Besucher kaum Distanzen überwinden. Gut vernetzt und erreichbar ermöglichten aufeinander abgestimmte Routen kurze Wege. So könnten sich Gäste von Garten zu Garten ganz bequem und je nach Belieben mit dem Fahrrad, per Schiff, Bus oder Bahn fortbewegen.

Bereits in der Projektaufbauphase seien die Insel Mainau, die Insel Reichenau, die Kartause Ittingen, Schloss und Park Arenenberg, das BBZ Arenenberg, das Schloss Salem und das neue Schloss Meersburg als Projektpartner beteiligt. Viele weitere Gärten und Sehenswürdigkeiten sollen folgen und nach Ablauf der Projektförderung Ende 2014 als Netzwerkmitglied das Angebot erweitern und zentral vermarktet werden.

Im ersten Projektabschnitt konnten bereits Aufträge für die Entwicklung eines Logos sowie eines eigenen Internetauftritts vergeben werden. Damit sei ein Grundstein für die Entstehung des Markenleitproduktes am internationalen Bodensee gelegt.

Zukünftig würden dann die am Gartennetzwerk beteiligten Gärten und Einrichtungen sowie die verschiedenen eigens entwickelten Angebote über eine eigene Website vorgestellt. Des Weiteren würden nützliche Informationen wie etwa Öffnungszeiten, Eintrittspreise, spezielle familien- oder barrierefreie Angebote sowie ein umfassender Veranstaltungskalender online präsentiert.

Mitte kommenden Jahres würden erste Informationsveranstaltungen zum Projekt durchgeführt. Schon jetzt können sich Interessierte an Frau Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Projektkoordinatorin bei der Internationalen Bodensee Tourismus GmbH - wenden, um nähere Informationen zu erhalten.

www.bodensee.eu

Tags: Land: Deutschland,Österreich,Schweiz
Bundesland: Baden-Württemberg
Destinationen: Bodensee
Nichts verpassen: Newsletter abonnieren