Tourismus NRW kürt herausragende Genuss-Erlebnisangebote

am .

spoon 2426623 640


Eine kulinarische Eselwanderung, eine genussvolle E-Biketour und individuelle Biererlebnisse sind die Preisträger des ersten Heimatgenuss-Awards von Tourismus NRW.

Der Landesverband ehrt damit kreative Ansätze und Projekte, die Genuss in NRW touristisch erlebbar machen.

Ziel des Wettbewerbs war es, neue kulinarische Erlebnis-Angebote anzuregen und Kooperationen zwischen Hoteliers, Gastronomen, Brauereibetrieben und regionalen Erzeugern und Produzenten zu stärken. Eine Fachjury wählte aus den knapp 30 eingereichten Wettbewerbsbeiträgen die Gewinner aus. Die Preisträger werden während einer Roadshow am 12. und 13. Februar 2019 ausgezeichnet.

Das sind die drei Gewinner-Projekte

Kulinarische Eseltour für Leib und Seele:
Ilona Kuhnen vom Ziegenhof Rösberg, Tiertrainerin Beate Schlüters und Familie Weidenbrück vom Landidyll Hotel Weidenbrück in Bornheim bei Bonn bieten geführte kulturelle und kulinarische Eseltouren an. Die Touren starten mit einem Hofrundgang und Einblicken in die Käserei und führen dann, in Begleitung von Eseln, auf den Spuren des Schriftstellers und Literaturnobelpreisträgers Heinrich Böll unter anderem zur alten Wasserburg Kriegshoven, wo eine Picknickpause mit saisonalen regionalen Lebensmitteln, vom Ziegencamembert bis zum berühmten Bornheimer Spargel, eingelegt wird. Das Angebot soll Mitte März starten, Gästen Kultur und Natur der Region näherbringen und zugleich für Entschleunigung sorgen.

Kulinarische E-Biketour durch die Golddörfer:
Mit dem E-Bike das Schmallenberger Sauerland erkunden und an unterschiedlichen Rastpunkten ein Fünf-Gänge-Menü genießen ist die Idee der kulinarischen E-Biketour durch die sogenannten Golddörfer der Region, die sich durch schmucke Fachwerkhäuser und blühende Gärten auszeichnen und beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ bzw. „Unser Dorf hat Zukunft“ zum Bundessieger gekürt wurden. Heimische Gastronomen sorgen für kulinarische regionale Köstlichkeiten, vom Heidschnuckenschinken bis zum frisch gerösteten Kaffee. Ziel ist es, dem Gast nicht nur die schöne Landschaft zu zeigen, sondern ihm auch Einblicke in die Lebensart des Schmallenberger Sauerlands zu gewähren.

Zum Glück.NRW:
Deutschlands einziger 3-Sterne-Diplom-Biersommelier, der Recklinghäuser Matthias Kliemt, bietet Gästen unter dem Titel „Zum Glück.NRW“ individuelle Biererlebnisse, von der Bierreise über Braukurse bis zum Kochen und Grillen mit Bier, und verbindet sie mit anderen regionalen kulinarischen Genüssen oder Erlebnissen Nordrhein-Westfalens wie zum Beispiel im Angebot „Fußball und Bier“, das unter anderem auch ins Fußballmuseum sowie ins Westfalenstadion führt, wo eine Stadionwurst auf dem Speisezettel steht. Ende März soll zudem ein umgebauter Pferdeanhänger fertiggestellt sein, der als mobile Bierbar zum Beispiel als Verpflegungsstation bei Wanderungen genutzt werden kann.

Der Heimatgenuss-Award ist Teil des von der EU und dem Land Nordrhein-Westfalen geförderten Projektes „Gutes aus NRW genießen“, das Tourismus NRW gemeinsam mit den Partnern DEHOGA, Brauereiverband NRW und dem Kreis Lippe  umsetzt. Das Projekt hat zum Ziel, das kulinarische Angebot des Reiselands Nordrhein-Westfalen touristisch zu vermarkten, die gastronomische Landschaft sowie die Brauereiwirtschaft zu stärken und die Entwicklung von Angeboten anzuregen, die Tourismus und Kulinarik miteinander verbinden.

www.touristiker-nrw.de

Bild: NRW Tourismus