Tourismus NRW sucht die besten Genuss-Erlebnisangebote

am .

champagne 2264811 640


Tourismus NRW lobt erstmals den Heimatgenuss-Award für kreative Ansätze und Projekte aus, die Genuss in NRW touristisch erlebbar machen.

Mit dem Wettbewerb möchte der Landesverband die Entwicklung neuer kulinarischer Erlebnis-Angebote anregen und Kooperationen zwischen Hoteliers, Gastronomen, Brauereibetrieben und regionalen Erzeugern und Produzenten stärken.

Ab sofort und bis zum 30. November 2018 sind Interessierte aus NRW dazu aufgerufen, sich unter www.dein-nrw.de/heimatgenuss-award mit ihren neuen Ideen oder bestehenden Angeboten um den Heimatgenuss Award zu bewerben. Eingereicht werden können Angebote aus NRW, bei denen Gäste auf ihrer Reise den regionalen Genuss in besonderem Maße erleben können. Wichtig sei außerdem, dass Einreichungen auf Basis außergewöhnlicher Kooperationen von mindestens zwei Partnern aus den Gewerben Hotel, Gastronomie, Gästeführung, Landwirtschaft und Produktion, handwerkliche Veredler und Vertreter aus der Brauwirtschaft entstanden seien.

Der Preis wird an drei Preisträger vergeben und ist mit je 3.000 Euro dotiert. Die drei Gewinner des Awards erhalten neben dem Preisgeld auch Marketingleistungen in Form von einer Einbindung in die Webseite des Landesverbands unter www.dein-nrw.de/genuss. Bekanntgegeben werden die Sieger des Heimatgenuss-Awards voraussichtlich im Januar 2019. Die eingereichten Angebote werden von einer Fach-Jury bewertet. Jurymitglieder sind neben der Geschäftsführerin des Tourismus NRW, Dr. Heike Döll-König auch NRW-Genussbotschafter sowie Vertreter des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands NRW (DEHOGA), des Brauereiverbands NRW und von Lippe Tourismus & Marketing.

Der Heimatgenuss-Award ist Teil des von der EU und dem Land Nordrhein-Westfalen geförderten Projektes „Gutes aus NRW genießen“, das Tourismus NRW gemeinsam mit den Partnern DEHOGA, Brauereiverband NRW und dem Kreis Lippe  umsetzt. Das Projekt hat zum Ziel, das kulinarische Angebot des Reiselands Nordrhein-Westfalen touristisch zu vermarkten, die gastronomische Landschaft sowie die Brauereiwirtschaft zu stärken und die Entwicklung von Angeboten anzuregen, die Tourismus und Kulinarik miteinander verbinden.

Weitere Informationen hier.