Runder Tisch „Weintourismus in Baden-Württemberg“ nimmt Arbeit auf

am .

Um die weintouristischen Angebote in Baden-Württemberg künftig weiter auszubauen und bekannter zu machen, haben sich auf Initiative der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) Akteure und Betroffene aus den beiden Weinbaugebieten im Süden zu einem Runden Tisch „Weintourismus in Baden-Württemberg“ zusammengeschlossen.

Ziel des Netzwerkes sei es, gemeinsam Strategien zur Entwicklung und Vermarktung neuer weintouristischer Produkte für das ganze Land zu erarbeiten.

„Im Weintourismus steckt für das Genießerland Baden-Württemberg ein großes Wachstumspotenzial“, sagte TMBW-Geschäftsführer Andreas Braun am Rande des ersten Arbeitstreffens des Runden Tisches. „Eine Mehrheit der Deutschen verbindet mit den Urlaubslandschaften zwischen Kurpfalz und Bodensee attraktive Angebote für eine Weinreise.“ Um auch künftig im Wettbewerb der Weinbauregionen vorne dabei zu sein, strebe der Runde Tisch eine verstärkte Verknüpfung von Wein und Kultur an. Gerade im ländlichen Raum gebe es zahlreiche kulturelle Angebote, die sich ideal mit Weinerlebnissen verknüpfen ließen. Ein Ausbau dieses Themenfeldes könne künftig zum Alleinstellungsmerkmal für den Weinsüden werden.

Neben Vertretern der TMBW, des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR) und der Staatlichen Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau gehören dem Runden Tisch Touristiker aus den Regionen, Vertreter der Weinbauverbände und der Weinwerbung, der IHK und des DEHOGA sowie der Arbeitsgemeinschaft Urlaub auf dem Bauernhof an. Damit auch die Praxis nicht zu kurz kommt, bringen sich die Weinerlebnisführer und Weinguides aus Württemberg und Baden mit ihren Erfahrungen ein.

www.tourismus-bw.de

Tags: Bundesland: Baden-Württemberg
Destinationen: Schwarzwald