Das dwif unterstützt das Ressort Hotellerie, Hospitality & Gastgewerbe.

Familien-Boom und Digitalisierungsschub in den Jugendherbergen

am .

Familienzimmer in der Jugendherberge

 

Die Familien kehren zurück in die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Viele Wochenenden seien ausgebucht und in den Ferienmonaten Juli und August gebe es teilweise Auslastungen von bis zu 80 %. Im Lockdown gehörten die Jugendherbergen zu den besonders betroffenen Betrieben.

"Damit zahlt sich aus, dass Die Jugendherbergen auch während der langen Zeit des Lockdowns Kontakt zu den Gästen gehalten haben", so Jacob Geditz, Vorstandsvorsitzender der Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland.

Alle Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland wieder geöffnet

Seit dem 02.06.2021 hätten alle Jugendherben in Rheinland-Pfalz und im Saarland wieder geöffnet. An dem ersten Wochenende waren die Häuser ausgebucht. Diese Treue der Gäste sei überwältigend. Die Wiederöffnung aller Häuser aus dem Stand heraus nach sieben Monaten dauerhaften Lockdowns war nur durch die große Verbundenheit der Mitarbeiter*innen möglich. "Dank des gelungenen Starts konnte die Kurzarbeit vollständig beendet werden. Wenn es auch noch nicht zu einer vollständigen Rückkehr der Wirtschaftlichkeit kommt, so wird jetzt das ganze Team gebraucht, um sich um die Gäste zu kümmern", so Jacob Geditz.

Klassenfahrten und Gruppen buchen wieder

Sehr erfreulich sei, dass es jetzt schon wieder eine Vielzahl von Gruppen- und Klassenfahrtsbuchungen gibt, insbesondere nach den Sommerferien und für das kommende Jahr. Die überarbeiteten und weiter verbesserten erlebnispädagogischen Programme fänden viel Zuspruch. Ein eingespieltes Hygienekonzept sorge für einen reibungslosen Aufenthalt von Klassenfahrten und Gruppenerlebnissen. Buchungen können risikolos vorgenommen werden. Keiner brauche Angst zu haben, dass er auf Kosten sitzen bleibe, falls der Aufenthalt nicht möglich sein sollte.

Gastfreundschaft und Sicherheit der Gäste: Markenkern der Jugendherbergen

"Familien, Kinder und Jugendliche sind besonders von der Pandemie betroffen und freuen sich über eine Auszeit in der Jugendherberge. Sich kümmern, gelebte Gastfreundschaft, Sicherheit für die Gäste, das ist seit jeher der Markenkern der Jugendherbergen und dem kommt jetzt wieder eine größere Bedeutung zu. Diesem Anspruch, den wir an uns stellen und den die Gäste zurecht von uns erwarten, wollen wir in vollem Umfang gerecht werden", so Jacob Geditz.

Modernes und frisches CI und noch digitaler

Die Jugendherbergen hätten sich auch digital weiter entwickelt. Die Corporate Identity wurde überarbeitet und gebe den Jugendherbergen einen neuen und frischen Look. Gab es bisher in vielen Jugendherbergen WLAN nur im öffentlichen Bereich, so ist jetzt sicher gestellt, dass in allen Jugendherbergen im gesamten Haus WLAN kostenlos für alle Gäste zur Verfügung stehe. Weiter entwickelt wurde das Online-Buchungssystem. Durch das neue Buchungskonto My easy booking auf www.DieJugendherbergen.de sei die Onlinebuchung für Familien, Klassenfahrten und Gruppen noch einfacher. Zudem gebe es bei jeder Buchung über das Buchungskonto einen 10 EUR Bistro-Gutschein zum Verzehr im Bistro der Jugendherberge. Über 70 % aller Gäste buchen bereits jetzt ihren Aufenthalt online, mit einer steigenden Tendenz.

Sommer Kampagne - Jetzt. Go. Ferien

Jetzt. Go. Ferien. - Aber sicher! Die bereits im letzten Jahr erfolgreiche Sommerkampange wird wieder neu aufgelegt und richtet sich an alle Familien, Wander-, Radfahr- und Freizeitgruppen, die eine Auszeit in der Jugendherberge verbringen wollen. Alle, denen Natur, kurze Anfahrtswege, entspannte Tage und ein sicherer Aufenthalt wichtig sind.

Die 42 Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland, die mit jährlich über 1 Mio. Übernachtungen und über 6.000 Betten bundesweit zu den beliebtesten Jugendherbergen zählen, blicken demnach mit Zuversicht auf die nächsten Monate und das Jahr 2022.

www.DieJugendherbergen.de

Bild: Jugendherbergen in Rheinland

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren