Das dwif unterstützt das Ressort Strategie, Organisation und Finanzen.

GrimmHeimat NordHessen: Positive Halbzeit-Bilanz der 10-Jahres-Tourismusstrategie

am .

Mit der Tourismusstrategie 2022 hatte sich die GrimmHeimat NordHessen im Jahr 2012 auf den Weg gemacht, zur erfolgreichsten und dynamischsten Mittelgebirgsregion Mitteleuropas zu werden. Begleitet von der Hamburger Agentur inspektour GmbH wurde die Strategie nun einer umfassenden Evaluierung unterzogen.

In mehreren Workshops zogen Vertreter der Destination sowie des Tourismusbeirats der GrimmHeimat NordHessen Bilanz über bisher Erreichtes und definierten neue Handlungsfelder für die kommenden fünf Jahre. „Ein klares Profil mit fest definierten Werten und Zielgruppen bedingt den Erfolg unserer Destination. Gleichzeitig benötigen wir konkrete und messbare Ziele, an denen wir unsere Arbeit orientieren“, erklärt Ute Schulte, Leitung des Clusters Tourismus bei der GrimmHeimat NordHessen.

Zentrale Werte und Handlungsfelder definiert

Heimat- und Naturverbundenheit, Authentizität, Abwechslungsreichtum und Kulturreichtum kennzeichneten die Destination und lägen der Strategie als zentrale Werte zugrunde. Für die Tourismusentwicklung sind sechs wichtige Handlungsfelder definiert worden. Diese reichen von Innenmarketing über Qualitätsentwicklung, Vermarktung, Fachkräfte-Sicherung, Infrastrukturplanung bis hin zu den Finanzierungs- und Organisationsstrukturen im nordhessischen Tourismus. Neu ist das Selbstverständnis der Destination als regionale Innovationsschmiede, die Entwicklung und Ausbau neuer, kreativer Produkte und Angebote fördert und vorantreibt.

Mit Projekten wie der Gästekarte MeineCardPlus, der erfolgreichen Burgen- und Schlösser-Kooperation sowie dem Webseiten-und Vertriebsnetzwerk seien in den vergangenen Jahren wichtige innovative Projekte umgesetzt worden. Diese Erfolgsstrategie soll nun intensiviert werden. „Nordhessen hat sich branchenübergreifend und europaweit als dynamische Innovationsregion etabliert. Gerade auch auf dem eng umkämpften Tourismusmarkt ist innovatives Handeln ein wesentlicher Hebel für Erfolg und Wettbewerbsfähigkeit. Zudem ist der Wirtschaftsfaktor Tourismus eine wichtiger Standortfaktor für die Akquisition von Fachkräften und die Ansiedlung von Unternehmen“, sagt Holger Schach, Geschäftsführer der Regionalmanagement Nordhessen GmbH.

Derzeit kooperierten mehr als 500 Unternehmen und Vereine in Nordhessen unter dem Dach der GrimmHeimat NordHessen. Diese sei die größte ländlich geprägte Tourismusdestination in Hessen und verzeichnet jährlich 2,5 Mio. statistisch erfasste Gästeankünfte und 7,7 Mio. Übernachtungen. Der jährliche Bruttoumsatz der Branche liegt bei 3,5 Mrd. Euro pro Jahr.

www.regionnordhessen.de