Das dwif unterstützt das Ressort Strategie, Organisation und Finanzen.

Tourismusverband München/Oberbayern soll schlanker werden

am . Veröffentlicht in Strategie, Orga & Finanzen

Die Prüfung der Vorgänge um missbräuchlich verwendete EU-Fördermittel läuft noch, doch es werden schon erste Konturen eines neuen Tourismusverbandes München/Oberbayern sichtbar. Das meldet zumindest die Süddeutsche Zeitung unter Berufung auf dpa.

Demnach sei eine Verschlankung geplant. Der Verband solle sich vor allem um seine Kernbereiche kümmern, wie der Interims-Geschäftsführer Stephan Götschel nach einer Vorstandssitzung erklärt habe. Dabei sollen auch die Interessen der Mitglieder wieder stärker in den Mittelpunkt rücken. Nach Abschluss aller Prüfungen und einer unvermeidlichen Neuorganisation soll der Verband mit weniger öffentlichen Mitteln auskommen.

Im Rahmen der jetzigen Sitzung sei die zweite Tranche einer Sonderabgabe der Mitglieder in Höhe von rund 100.000 EUR freigegeben worden. Im Anschluss an die eigene Meldung finanzieller Unregelmäßigkeiten bei der korrekten Verbuchung von Fördergeldern im Juli 2012 erfolgte Ende Juli 2012 ein totaler Fördermittelstopp seitens des Landes. Dieser führte wegen der weiter anfallenden Personalkosten und wegen erheblicher Vorfinanzierungen durch den Verband bei seinen laufenden Projekten zu einer  Liquiditätskrise. Die Zwischenfinanzierung sei nun maximal bis zur nächsten Mitgliederversammlung im November 2012 ausgerichtet und umfasse die laufenden Fixkosten sowie Marketingmaßnahmen, wie Messepräsenzen, den gemeinsamen Internetauftritt und die jährliche Winterpublikation.

http://www.muenchen-oberbayern.de

Tags: Bundesland: Bayern
Städte: München
Nichts verpassen: Newsletter abonnieren