Die inspektour GmbH unterstützt das Ressort Statistik & Benchmarks

Wien: Neuer August-Bestwert

am .

Wien erzielte im August 2018 mit 1.715.000 Gästenächtigungen und einem Plus von 4,5 % einen neuen Rekordwert. Von Jänner bis August wurden 10.519.000 Nächtigungen gezählt, was einen Zuwachs von 4,1 % zum entsprechenden Vorjahreszeitraum bedeutet.

Der Netto-Nächtigungsumsatz der Hotellerie – derzeit für die Monate Jänner bis Juli ausgewertet – liegt mit 448 Millionen Euro um 5,9 % über dem Vergleichswert von 2017.

Acht der zehn nächtigungsstärksten Herkunftsmärkte Wiens verzeichneten im August Zuwächse: Die USA, Großbritannien und China wuchsen im zweistelligen Prozentbereich, Österreich, Italien, Spanien, Frankreich und die Schweiz einstellig. Deutschland und Russland konnten ihre Werte aus dem August des Vorjahres nicht erreichen. 24 aus Wiens 30 aufkommensstärksten Märkten entwickelten sich im August positiv, wobei außerhalb der Top 10 vor allem Japan (34.000 Nächtigungen, + 19 %), Saudi-Arabien (25.000, + 22 %), Ungarn (16.000, + 22 %), Indien (16.000, + 31 %) und die Ukraine (16.000, + 34 %) hervorstechen.

Die durchschnittliche Auslastung der Wiener Betten stieg im heurigen August auf 71,6 % (8/2017: 71,0 %), jene der Zimmer auf rund 92 % (8/2017: rund 91 %). Wiens Hotellerie hatte im August mit rund 66.700 Betten um etwa 800 mehr anzubieten als im August 2017 (+ 1,2 %). Die Auslastung von Wiens Hotelbetten im Zeitraum Jänner bis August 2018 blieb mit 58 % in etwa gleich, jene der Zimmer erhöhte sich auf rund 75 % (1-8/2017: rund 74 %). Der nunmehr für die Monate Jänner bis Juli 2018 ausgewertete Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Hotellerie erhöhte sich um 5,9 % auf 447.869.000 Euro.

www.wien.info