Die FUTOUR Umwelt-, Tourismus- und Regionalberatung GmbH unterstützt das Ressort Nachhaltigkeit.

theALPS Award 2012 widmet sich Nachhaltigkeit

am .

alps gruppenfoto


Bereits zum zweiten Mal wird im Rahmen des touristischen Messe- und Netzwerkformats theALPS, von 13. bis 14. September 2012 im neuen Innsbrucker Messezentrum, der theALPS Award verliehen.

In diesem Jahr werde herausragende Leistungen zum Leitthema "Sustainable Development in Alpine Tourism" gesucht. Einreichungen sind bis zum 30. Juni 2012 möglich.

Ziel des theALPS-Award 2012 sei es, die besten nachhaltigen Entwicklungen touristischer Marktleistungen im europäischen alpinen Raum auszuzeichnen und ihnen im Rahmen von theALPS 2012 eine Bühne zu geben. Gesucht würden bereits realisierte Projekte rund um das Leitthema "Sustainable Development in Alpine Tourism", sprich nachhaltige Entwicklung im Alpentourismus.

"Der Alpentourismus verzeichnet rund 375 Millionen entgeltliche und 150 Millionen unentgeltliche Nächtigungen und zählt zu den tourismusintensivsten Regionen weltweit. Eine nachhaltige Weiterentwicklung dieses Lebens- und gleichermaßen Erholungsraums im Herzen Europas ist von enormer Bedeutung", erläutert Professor Hubert Siller, Leiter des MCI Tourismus in Innsbruck, die Hintergründe dieser Themenwahl. Unter seiner Leitung werde auch heuer der theALPS Award umgesetzt, eine internationale Jury mit führenden Vertretern aus Wissenschaft und Medien zeichne für die Auswahl der prämierten Nominierungen und Preisträger verantwortlich.

Teilnahmeberechtigt sind (touristische) Organisationen und Unternehmen, die ihren Sitz in einer der theALPS Partnerregionen haben. Dazu zählen Rhône-Alpes, Wallis, Graubünden, Bayern, Südtirol, Trentino, Vorarlberg, Tirol und Salzburg. Die Einreichung sei ausschließlich elektronisch über www.the-alps.eu möglich, die Einreichfrist endet am Samstag, 30. Juni 2012, um Mitternacht.

Der theALPS Award 2011 ging in die Schweiz

Das "rockresort" aus Laax/Graubünden konnte sich im Vorjahr bei der Fachjury aus in Summe 49 eingereichten Projekten vor der "Area 47" aus Tirol durchsetzen. Auf den Plätzen folgten die Erlebnisinszenierungen "Der Dachstein - Macht was ihr wollt!" (Steiermark), das "Arosa Humor-Festival" (Graubünden), sowie der "Medidationsweg Ammergauer Alpen" (Bayern). Das Award-Thema 2011 lautete "Erfahrungs- und Erlebnisraum Alpen".

Nach einer erfolgreichen Premierenveranstaltung mit ca. 500 Teilnehmern im Vorjahr soll Innsbruck am 13. und 14. September 2012 erneut zum Treffpunkt für führende Entscheidungsträger im europäischen Alpentourismus werden. Ziel sei es, die alpine Innovationskraft zu bündeln, neue Impulse zu setzen und die nachhaltige Entwicklung im europäischen Alpentourismus zu fördern.

Die Fachveranstaltung widme sich 2012 schwerpunktmäßig dem fairen und nachhaltigen Wirtschaften im europäischen Alpentourismus. Das theALPS Netzwerk will den Teilnehmern ein breites Spektrum an Plattformen bieten, um sich fachlich auszutauschen, fortzubilden und Geschäftsbeziehungen zu pflegen bzw. neu zu knüpfen.

http://www.the-alps.eu
Foto:  pro.media/theALPS

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren