Art Directors Club prämiert gemeinsame Corona-Kampagne von Senat und visitBerlin

am .

Motiv CoronaKampagne berlin

 

Berlins Motive für coronakonformes Verhalten unter dem Motto „Berliner: Haltet zusammen. Und die Corona-Regeln ein.“ zählen laut des Berufsverbands Art Directors Club (ADC) zu den kreativsten Arbeiten des Jahres.

Mit dieser und weiteren Text-Anzeigen macht visitBerlin gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe seit September 2020 auf die Corona-Regeln aufmerksam. Die Kampagne wurde Anfabg Mai im Rahmen der digitalen ADC-Preisverleihung mit 1 x Gold, 3 x Silber und 2 x Bronze sowie mit einem Sonderpreis in der Kategorie Plakat ausgezeichnet.

Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe in Berlin: „Die Pandemie-Bekämpfung geht nur gemeinsam. Mit unserer Kampagne ist es uns gelungen, kreativ und manchmal mutig auf die individuelle Verantwortung zur Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln aufmerksam zu machen. Wir freuen uns daher besonders über die Prämierung durch die ADC-Jury.“

Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin: „Die Menschen bei einem so schwierigen Thema wie Corona mit Humor abzuholen, war ein riskantes Unterfangen. Umso mehr freue ich mich, dass die Plakatmotive vom Art Directors Club gleich mit sieben Preisen ausgezeichnet wurden. Ein großer Dank geht an alle, die an dieser Kampagne mitgewirkt haben.“

Auszeichnung in drei Kategorien

In den Bereichen „Anzeigentexte für Printmedien“, „Werbung per Einzelanzeige und Anzeigenserie in Printmedien“ sowie „Werbung Out-of-Home/Ambient Media (Serie)“ erhielt visitBerlin die Auszeichnungen. Die Motive für die Sensibilisierungsinitiative wurden von der Agentur Römer Wildberger entworfen.

Geschäftsführer Alex Römer von Römer Wildberger: „Wer die Berliner*innen erreichen will, sollte nicht wie Wissenschaftler zu ihnen sprechen, sondern aus ihrer Mitte heraus. Die Kampagne spiegelt den Humor und die Offenheit dieser Stadt. Damit erreichen wir die Menschen viel eher als mit dem erhobenen Zeigefinger. Wir freuen uns sehr über diese Preise“.

AdJ20 SONDERPREIS TEXT VisitBerlin Charitè

Die Anzeigen waren berlinweit in Zeitungen und im Stadtbild auf 720 Werbetafeln, auf einem Mural mit einer Fläche von 130 Quadratmetern in Berlin-Kreuzberg, bei Street-Art-Projekten, auf Wochenmarkt-Aktionen und Werbemitteln für die Gastronomie sichtbar.

Die ADC-Jury in ihrer Begründung: „Wir haben heute schon ein paar Mal über das Thema Corona gesprochen. Jetzt ein weiteres Mal. Aber in einer anderen Art und Weise, so wie sonst noch keiner über AHA-Regeln und Co bisher parliert und geredet hat, und zwar mit Witz, Dreistigkeit und vor allem der vielbeschworenen Berliner Schnauze. Definitiv in diesem Fall ein Game-Changer, mit dem man noch ganz nebenbei Werbung für die Hauptstadt gemacht hat, in der mal wieder alles anders ist, wie wir hier sehen können.“

visitBerlins Kampagne erhielt im März 2021 bereits den Sonderpreis des Awards „Anzeige des Jahres“ des Bundesverbands Digitalpublisher und Zeitungsverleger e.V. Der ADC-Wettbewerb ist der wichtigste Kreativwettbewerb Deutschlands.

https://about.visitberlin.de/

Bilder: Motive der Kampagne/visitBerlin

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren