Re-Start im Visier: Schladming-Dachstein geht mit Sommer-Marketing in die Offensive

am .

Schladming-Dachstein

 

Die österreichische Urlaubsregion Schladming-Dachstein blickt nach dem Winterausfall im Tourismus positiv in Richtung Sommersaison. Trotz der aktuell noch immer schwierigen Situation, geht die Destination mit verstärkten Marketing-Aktivitäten in die Offensive für eine erfolgreiche Sommersaison.

Der Fokus werde dabei auch heuer auf die Kernmärkte Österreich und Deutschland sowie Tschechien gelegt. Bereits seit einem Monat sind in Österreich “Vorfreude-Videos” auf den Social-Media-Plattformen Facebook, Instagram und Youtube zu sehen. Seit Mitte April laufe eine aktivierende Out-of-Home-Kampagne - also Außenwerbung in Form von großen, auffallenden Plakaten - in Kooperation mit Römerquelle, mit Schwerpunkten in den Städten Wien, Linz und Graz.

“Gerade heuer gilt es für uns, die Sommerkampagnen abgestimmter und gezielter denn je zu planen, um die Zielgruppe mit den richtigen Botschaften anzusprechen und für einen Urlaub in der Region zu inspirieren”, erklärt Mathias Schattleitner, Geschäftsführer der Tourismusregion Schladming-Dachstein. “Unsere Aufgabe ist es, trotz angespannter Budgets ein sehr starkes Marketingpaket für unsere Region zu schnüren, um Lust auf den Sommerurlaub zu erzeugen und Buchungs-Anfragen zu generieren. Aufgrund der starken Partnerschaften und guten Erfahrungen aus dem Vorjahr bin ich überzeugt, dass uns diese Herausforderung auch heuer wieder gelingen wird.”

Große Kampagnen auch in Hörfunk und TV geplant

Ab Ende April seien weitere Online-Kampagnen geplant, ein großer Vorteil ist dabei die hohe Flexibilität und schnelle Umsetzung im digitalen Bereich. Die TV-Kampagne im ORF mit einem 20-Sekunden Image-Spot ist diese Woche gestartet, ebenso wie eine Hörfunk-Kampagne. Auf Ö3 und ausgewählten Privatsendern in Österreich wird bis Anfang Juni um Gäste für die Urlaubsregion geworben. In Deutschland (BR, MDR, HR) wird ebenfalls eine Hörfunk-Kampagne ausgestrahlt, die rund elf Millionen Menschen erreichen wird.

“Synergien nutzen und Budgets bündeln”

Eine weitere Aktivität sehe eine “Schladming-Dachstein Beilage” mit Vermieterbeteiligung in großen österreichischen Printmedien sowie einer Münchner Tageszeitung vor. Diese soll zukünftige Gäste in Ostösterreich und Bayern mit einer Gesamtauflage von 200.000 Stück erreichen und mit gezielten Unterkunftsangeboten zu einer Urlaubsbuchung bewegen. “Insgesamt versuchen wir, alle möglichen Synergien zu nutzen, Budgets zu bündeln und mit Partnern wie der Österreich Werbung und Steiermark Tourismus, aber auch gemeinsam mit Partnern innerhalb der Region, einen zielführenden Marketing-Mix umzusetzen und damit einen hohen Werbedruck zu erreichen”, so Tourismuschef Schattleitner.

www.schladming-dachstein.at/de

Bild: Pressefoto Schladming-Dachstein

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren