Soforthilfe für den eigenen Online-Verkauf – Gutscheine als Impulsgeber im zweiten Lockdown

am .

INCERT eTourismus

 

Der Vorabverkauf von Leistungen über Gutscheine gewinnt durch den Lockdown vor Weihnachten nochmals enorm an Bedeutung. Die vermehrte „Zeit zu Hause“ kann somit gezielt für die Generierung von Umsatz und Nachfrage „online“ genutzt werden.

So hat auch INCERT eTourismus bereits im ersten Lockdown viele Betriebe im deutschsprachigen Raum mit seinen Gutschein- & Ticketsystemen unterstützen können. Damit wurde die Digitalisierung des Direktvertriebs über die eigenen Websites stark vorangetrieben.

„Zu diesem Zeitpunkt haben viele Betriebe erst gemerkt, welche großen Vorteile ein digitales Gutscheinsystem bietet“, erzählt Günther Praher, CEO von INCERT, der auch gleich die positiven Effekte eines automatisierten Gutscheinverkaufs nochmals kurz zusammenfasst:

  • der Gutscheinumsatz sorge für sofortige Liquidität am eigenen Konto 
  • Gutscheine sollen Käufer an den Betrieb binden und die zukünftige Nachfrage sichern
  • nicht eingelöste Gutscheine bleiben als Ertrag am eigenen Konto  
  • spätere Gutscheineinlösungen bieten einen weiteren Wertschöpfungshebel vor Ort 

Den zweiten Lockdown und Weihnachten bestmöglich nutzen

Während des zweiten Lockdowns im November wird die digitale Verkaufs-Initiative von INCERT „Jetzt loslegen!“ weitergeführt. Ziel seies, Betriebe beim eigenen, direkten Online-Gutscheinverkauf mit fertigen Tools und Lösungen kurzfristig zur Seite zu stehen. Unternehmen können sich einfach auf www.incert.at/gutscheinsystem melden und kostenfrei beraten lassen.

Bis zum 23.12.2020 wird allen Interessenten der „Express“-Gutscheinshop als Special-Deal eingerichtet. Mieten statt Kaufen lautet demnach die Devise. Dadurch könnten Betriebe noch rechtzeitig vor Weihnachten mit dem eigenen Gutscheinverkauf starten und wertvolle Umsätze generieren.

www.incert.at

Bild: INCERT

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren