Die AVS GmbH unterstützt das Ressort Digitalisierung im Tourismus.

Schweiz Tourismus startet eine interaktive Video-Kampagne in Benelux

am .

Interaktive Film- und Videoformate sind weltweit im Trend, nicht zuletzt auch dank den Programmangeboten von Streaming-Dienstleistern wie Netflix. Schweiz Tourismus (ST) Benelux will das Format nun auf die Tourismuswerbung übertragen.

Zwei Prominente durchqueren in einer Kurzfilmserie die Schweiz – darunter Bern, Luzern, Fribourg und das Wallis –  und lassen das Publikum jeweils entscheiden, wohin die Reise weitergehen soll.

Mit über 1.3 Mio. Hotelübernachtungen 2018, beinahe 4 % Wachstum gegenüber dem Vorjahr, gehören die Benelux-Länder (Belgien, die Niederlande und Luxemburg) zu den großen Märkten für den Schweizer Tourismus (als Ländergruppe nach Grossbritannien auf Rang fünf, noch vor Frankreich). Die ST-Niederlassungen in Amsterdam und Brüssel bearbeiten die Benelux-Märkte für das Schweizer Tourismusmarketing immer wieder mit innovativen Aktivitäten. So im Moment mit der interaktiven Video-Kampagne auf Social Media in Zusammenarbeit mit den lokalen Stars Puck Moonen («Schönste Sportlerin der Niederlande» 2017) und Louis Talpe (belgischer Schauspieler).

Die beiden Berühmtheiten reisten im Sommer 2018 durch die Schweiz und wurden von Kamerateams begleitet. Die Zuschauerinnen und Zuschauer haben nun beim Betrachten der daraus entstandenen Filme immer wieder die Möglichkeit, selber in den Fortgang der Handlung einzugreifen: will man der Sportlerin oder dem Schauspieler folgen? In welche Region? Oder wünscht man mehr Informationen über die im Spot gezeigten Details? In allen Videos begegnen sich die Stars immer wieder und geben so dem Publikum die Möglichkeit zur Interaktion und zum Wechsel der Perspektiven.

Das Filmmaterial für die interaktive Kampagne wurde in den fünf Tourismusregionen Bern, Fribourg, Luzern sowie Tessin und Wallis gedreht. Diese Regionen sind die Hauptpartner für die Schweizer Tourismuswerbung in Belgien und den Niederlanden. Die Kampagne wird seit Mitte April auf den Social-Media-Kanälen von ST Benelux gespielt und hat nach Angaben von Schweiz Tourismus ein positives Echo ausgelöst.

https://interactive.myswitzerland.com

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren