HolidayCheck übernimmt Beach-Inspector GmbH

am .

Das Bewertungs- und Buchungsportal HolidayCheck erwirbt zum 21. Dezember 2018 im Zuge eines Asset Deals die wesentlichen Vermögensgegenstände der Beach-Inspector GmbH. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Online-Portal Beach-Inspector ist eine Such- und Informationsplattform rund um das Thema Strände. Urlauber können auf Beach-Inspector anhand der gewünschten Strandeigenschaften passende Hotel-, Pauschal- und Freizeitangebote finden. HolidayCheck erwirbt im Zuge des Asset Deals die Strand- und Destinations-Daten der Plattform zu rund 1.500 Stränden und 400 Orten. Die Daten beinhalten Bewertungen von Testern vor Ort, redaktionelle Inhalte, Fotos und Videos. Weitere Bestandteile des Asset Deals sind Domains, u.a. Beach-Inspector.com, Markenrechte sowie die technische Plattform.

„Unsere Vision ist es, das urlauberfreundlichste Unternehmen der Welt zu werden. Das Thema Strände gehört auf unseren Plattformen zu den meist gesuchten und geklickten Themen. Mit dem Erwerb der wesentlichen Assets von Beach-Inspector können wir unseren Urlaubern noch bessere Informationen bieten und damit ihre Entscheidungsfindung beim Suchen und Finden des perfekten Urlaubs erleichtern. Durch die Integration der exklusiven Inhalte von Beach-Inspector.com in unsere Plattform, möchten wir weitere Urlauber von uns überzeugen und zusätzliches Traffic-Potenzial erschließen“, sagt Christoph Ludmann, CEO der HolidayCheck AG.

Beach Inspector war mit viel Vorscgusslorbeeren in den Markt gestartet und gewann unter anderem den Sprungbrett-Preis des VIR (Verband Internet Reisevertrieb). Letztlich ist es aber nie richtig auf die Wachstumsschiene gelangt.

https://www.holidaycheck.de
https://www.beach-inspector.com