Banner RP2021

Erlebnisaufzug in Altena: 100.000 Besucher in 15 Monaten

am .

altena1


Nach 15 Monaten Betrieb knackte der neue Erlebnisaufzug in Altena zur Burg hinauf jetzt die 100.000-Besucher-Marke.

Am vergangenen Mittwoch wurde das 100.000ste Ticket gelöst. Der Erlebnisaufzug Burg Altena versteht sich das „Neue Tor zur Burg Altena “: 90 m geht es in den Berg hinein, dann binnen 30 Sekunden 80 m nach oben. Der Erlebnisaufzug Burg Altena verbindet die Altenaer Innenstadt direkt mit der Burg – und erspart Besuchern seit April 2014 den beschwerlichen, rund 20 minütigen Fußweg: Unterwegs sind an sechs Stationen Sagen und Geschichten der Region erlebbar. Mit dem Aufzug können erstmals auch mehr Busreisegruppen für die Burg erschlossen werden. Bisher hatten die beengten Verhältnisse auf dem Burgberg dies verhindert.

Der Erlebnisaufzug ist ein Projekt der Regionale Südwestfalen 2013. Die Finanzmittel von rund 7 Mio. Euro stammen zu 90 Prozent aus Fördermitteln der EU und des Landes NRW; die übrigen 10 Prozent teilen sich der Märkische Kreis und der Sponsor Mark-E für die Stadt Altena. Das Fraunhofer Institut Dortmund war für die Machbarkeitsstudie des Aufzuges verantwortlich. Den anschließenden Wettbewerb für die Ausstellung und Inszenierung des Stollens für den Aufzug gewann die Bietergemeinschaft Hollenbeck Architekten, expo 2508 (Ausstellung) und Mathias Lim und Partner (Medien).

www.erlebnisaufzug.de

Tags: Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Destinationen: Mittelgebirge, Sauerland
Nichts verpassen: Newsletter abonnieren