Dynamikum installiert Außenexponate im Naturpark

am .

20140512 dyn 1 bild


Brückenschlag zwischen Innen und Außen: Gut eine Woche nach seinem sechsten Geburtstag mit der Vorstellung neuer Ausstellungsstücke hat das Science-Center Dynamikum im angrenzenden Naturpark Strecktal dreizehn Außenexponate enthüllt.

Damit sollen große und kleine Besucher künftig auch draußen jede Menge spannende naturwissenschaftliche Phänomene speziell zum Thema „Aufwind“ erforschen, entdecken und selber ausprobieren – und dies gerne in sportlicher Kombination mit der vor nunmehr zwei Jahren erfolgreich gestarteten DiscGolf-Anlage im Strecktal, auf deren Wegstrecke die witterungsbeständigen und rostfreien Exponate landschaftsplanerisch in idealer Weise eingebunden seien.

Die neuen Außenexponate seien Teil des Interreg-Projekts IV-A zur touristischen Aufwertung des Strecktals im Rahmen des EU-Radweg-Projektes Rückenwind und das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen dem Dynamikum-Team, dem städtischen Garten- und Friedhofsamt unter Leitung von Landschaftsarchitekt André Jankwitz sowie dem Dynamikum-Projektpartner studio klv.

Die Kosten für Konzeption und Bau betrugen demnach rund 220.000 Euro. Der Einbau der Exponate erfolgte teilweise von den Firmen selbst, aber überwiegend von den Mitarbeitern des Garten- und Friedhofsamtes mit Unterstützung der Bürgerarbeiter. Vorbereitend waren umfangreiche Erd- und Erschließungsarbeiten erforderlich sowie die Herstellung des Fallschutzes.

„Wir freuen uns sehr, dass wir den wissensdurstigen Dynamikum-Gästen ab sofort die Gelegenheit bieten können, ganz wetterunabhängig sowohl an den zahlreichen Indoor-Exponaten als auch an den spannenden neuen ‚Forschungsstationen‘ im Strecktal ihren Entdeckergeist auszuleben. In Kombination mit der DiscGolf-Anlage genießen sie alle Vorteile eines attraktiven und kostenlos nutzbaren Open-Air-Freizeitparks, der ein echtes Highlight im innerstädtischen Bereich von Pirmasens bildet“, kommentiert Dynamikum-Geschäftsführer Rolf Schlicher die Premiere.

Fliegen – Schweben – Schaukeln

In enger Anlehnung an das Sonderthema „Aufwind“ in der Dauerausstellung drehe sich auch bei den Outdoor-Stücken des Dynamikums alles um Luft, Fliegen und Aerodynamik. So lasse sich beispielsweise am „Ornithopter“ – malerisch in Hanglage gelegen vor der eindrucksvollen Silhouette des Rheinbergers – nachempfinden, wie sich ein Vogel beim Fliegen fühlt. Auf dem „Propellerkarussell“ könnten außerdem die kleinen und großen Forscher entdecken, wie die Luft sie bewege, ebenso auf der „Seilbahn“, mit der man den Gleitflug eines Vogels erlebe. Ob es möglich ist, schwerelos in der Luft zu schweben, zeige der „Schwebesitz“. Zu den weiteren Exponaten gehören unter anderem „Flügelbewegungen“, „Stromlinienformen“ oder auch die „Riesenschaukel“.

Das Dynamikum Pirmasens ist das erste und bislang einzige Science Center in Rheinland-Pfalz. Als Mitmachmuseum lädt es seine Besucher aus allen Altersstufen dazu ein, auf 4.000 Quadratmetern die verschiedensten Phänomene aus Natur und Technik an interaktiven Experimentierstationen selbst zu erforschen und so ganz spielerisch ihren Wissensdurst zu stillen.

www.dynamikum.de

Tags: Bundesland: Rheinland-Pfalz