Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

Kalkül oder Engagement? Schlösser und Gärten in Deutschland e.V. erhält 1,5 Mio. Euro Spende von Airbnb

am . Veröffentlicht in Städte- und Kulturtourismus

Schloss Dyck

 

Airbnb spendet dem Verein Schlösser und Gärten in Deutschland e.V. knapp 1,5 Millionen Euro, um - nach eigenen Angaben - das Kulturerbe, darunter Schlösser und Burgen, aber auch ehemalige Klöster, Bauernhäuser und Mühlen, zu fördern.

Eigentümer:innen historischer Bauten können sich demnach um einen Förderzuschuss in Höhe von 5.000 bis 50.000 Euro für die Instandhaltung ihrer Kulturdenkmäler bewerben. Das Förderprogramm von Schlösser und Gärten in Deutschland e.V. ziele darauf ab, private Eigentümer:innen historischer Objekte, aber auch Fördervereine, Stiftungen, Kirchengemeinden oder Kommunen, dabei zu unterstützen, diese wieder erstrahlen zu lassen. Doch Airbnb verfolgt damit auch eigene Pläne, was teilweise auf Kritik stößt: Als Teil des Programms bietet Schlösser und Gärten e.V. auch Workshops und Schulungen zum Management von historischen Häusern, zur (denkmalgerechten) Umsetzung der geförderten Instandhaltungsmaßnahmen sowie zur kulturtouristischen Nutzung an. Ziel ist es natürlich,die Angebote auf der Plattform zu vermarkten.

Jens Spanjer, Erster Vorsitzender von Schlösser und Gärten Deutschland e.V.: "Das durch die Spende von Airbnb ermöglichte neue Förderprogramm ist ein wichtiger Beitrag dazu, unser bauliches kulturelles Erbe in Deutschland zu erhalten und für ein breites Publikum zu öffnen. Neue Nutzungskonzepte sollen den Eigentümer:innen helfen, denkmalgeschützte Objekte dauerhaft und nachhaltig erhalten zu können. Vor allem in ländlichen Regionen sind historische Gebäude meist wichtige, identitätsstiftende Standortfaktoren, die Interesse wecken und zur touristischen Belebung beitragen."

Airbnbs Engagement für Kulturtourismus in Europa

Die Spende baue auf dem Engagement von Airbnb für den Kulturtourismus in Europa auf. Im November 2021 spendete Airbnb bereits 5,6 Millionen Euro an die "Fondation du Patrimoine" in Frankreich und kündigte in diesem Jahr eine Partnerschaft mit der European Historic Houses Association (EHHA) an, deren Mitglied der Schlösser und Gärten in Deutschland e.V. ist.

Im Rahmen seines Engagements für die Erhaltung des Kulturerbes bietet Airbnb eine Airbnb-Akademie für Kulturerbe an, damit Eigentümer:innen historischer Gebäude vom wachsenden Interesse am Kulturtourismus profitieren können. Diese gibt zukünftigen Gastgeber:innen in Deutschland spezielle Werkzeuge und persönliche Ansprechpartner:innen an die Hand, und bietet maßgeschneiderte Schulungen und Ratschläge zum Thema "Gastgeben in historischen Unterkünften". Die Angebote der Akademie seien derzeit in Deutschland, Spanien, Frankreich und Italien verfügbar.

Dr. Ellen Madeker, Verantwortliche für Politik und Partnerschaften, Airbnb DACH & CEE: "Mit der Spende für das Förderprogramm des Vereins Schlösser und Gärten in Deutschland e.V. möchten wir unser Engagement für den Erhalt des kulturellen Erbes in Europa ausbauen und zur Förderung eines nachhaltigen Tourismus in Deutschland beitragen. Die zusätzliche Möglichkeit des Gastgebens, die durch die Airbnb-Akademie für Kulturerbe erleichtert wird, soll den Eigentümer:innen eine langfristige Einkommensquelle für den Erhalt ihrer Häuser bieten - gerade in Zeiten von steigenden Lebenshaltungskosten - und gleichzeitig den Tourismus in ländlichen, abgelegenen Regionen stärken."

Kulturtourismus immer beliebter in Deutschland

Aktuelle Airbnb-Daten zeigten, dass der Kulturtourismus in Deutschland beliebter wird: Die gebuchten Nächte in historischen Unterkünften seien in Deutschland im ersten Halbjahr 2022 im Vergleich zu 2019 um 120 % angestiegen.* Im ersten Halbjahr 2022 hätten Eigentümer:innen historischer Häuser mit dem Gastgeben auf Airbnb in Deutschland über 3 Millionen Euro eingenommen und zu 95 % 5-Sterne Bewertungen von ihren Gästen erhalten.

Kriterien für das Förderprogramm von Schlösser und Gärten in Deutschland e.V.

Die Auswahl der historischen Häuser, die im Rahmen des Förderprogramms des Schlösser und Gärten Deutschland e.V. unterstützt werden, erfolge nach einer Vielzahl von Kriterien. Darunter sind:

  • Besondere Architektur: Instandsetzung von denkmalgeschützten Häusern, die über architektonisch und kulturhistorisch bedeutsame Merkmale verfügen.
  • Stärkung ländlicher Regionen: Historische Bauten, die von kultureller Bedeutung für die Menschen und/oder die lokale Wirtschaft der jeweiligen Region sind.
  • Nachhaltigkeit: Instandhaltung einzigartiger historischer Kulturdenkmäler durch bauliche Maßnahmen im Sinne von Nachhaltigkeitszielen zur Nutzung durch zukünftige Generationen.
  • Geschichtsträchtige Regionen: Historische Bauten in Dörfern, Gemeinden oder Gärten, die für die Erhaltung des kulturellen Erbes relevant sind.

Interessierte Eigentümer:innen historischer Bauten können mehr Informationen zu Förderanträgen auf der Website von Schlösser und Gärten Deutschland e.V. ab Dezember 2022 einholen.

www.airbnb.com
https://schloesser-gaerten-deutschland.de/

Bild: © Stiftung Schloss Dyck



Nichts verpassen: Newsletter abonnieren