Banner RP2021

Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

Neues Master-Studium rückt nachhaltigen Städtetourismus in den Fokus

am .

Studieren in Wien

 

Die FHWien der WKW bietet ein neues Studienprogramm im Bereich Tourismusmanagement an. Es wird ExpertInnen ausbilden, die kreative Lösungen für den Tourismus in vielbesuchten Städten erarbeiten und umsetzen. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf Nachhaltigkeit gelegt.

„Das Ziel ist ein Städtetourismus, der die Bedürfnisse von Gästen, Einheimischen und der lokalen Wirtschaft in Einklang bringt“, erklärt Dr. Florian Aubke, Leiter des Studienbereichs Tourism & Hospitality Management an der FHWien der WKW. Der berufsbegleitende Master-Studiengang „Urban Tourism & Visitor Economy Management“ ist die erste Ausbildung dieser Art überhaupt. Er startet im Wintersemester 2021/22 und wird auf Englisch unterrichtet. Bis 3. Mai 2021 können sich Interessierte um einen der 35 Studienplätze bewerben.

„Was den Tourismus im urbanen Raum so spannend macht, sind seine vielfältigen Auswirkungen auf die lokale Wirtschaft und Bevölkerung“, so Studienbereichsleiter Florian Aubke. Das wirtschaftliche Potenzial des Städtetourismus sei unbestritten, doch für seinen nachhaltigen Erfolg brauche es eine umsichtige Planung und Steuerung. „Innovatives Destinationsmanagement erfordert Beziehungsmanager, die als Katalysatoren des Wandels agieren. Als eine der führenden europäischen Tourismusdestinationen ist Wien der perfekte Ort, um diese Fähigkeiten zu entwickeln“, betont Aubke. Die Studierenden werden vom Austausch mit Lehrenden aus Österreich und anderen Ländern Europas profitieren. Auch ihre Führungskompetenz wird geschult sowie ihre Fähigkeit, aus der Analyse von Daten Erkenntnisse zu gewinnen.

Nachhaltiger Tourismus wird nach Corona noch wichtiger

Der Master-Studiengang „Urban Tourism & Visitor Economy Management“ verfolge die Vision einer Visitor Economy, die einen Mehrwert schaffe für darin tätige Unternehmen ebenso wie für die Stadt und ihre BewohnerInnen.

„Die Gestaltung eines nachhaltigen, resilienten Tourismus zusammen mit allen Akteuren der Tourismuswirtschaft steht im Zentrum der 2019 präsentierten Wiener Visitor Economy Strategie und gewinnt nach Corona weiter an Bedeutung“, erklärt Norbert Kettner, Geschäftsführer des WienTourismus. „Das neue Master-Studium setzt genau dort an und bildet einen wichtigen, zukunftsfähigen Baustein in unseren gemeinsamen Anstrengungen: Es paart datenbasierte Entscheidungskompetenz mit Kreativität und Innovation und bietet jenen ganzheitlichen Zugang, mit dem sich der internationale Städtetourismus erfolgreich den Fragen der Zukunft stellen kann.“

„Eine Stadt muss als ein Raum verstanden werden, in dem eine Vielzahl von Interessengruppen interagieren“, sagt MMag. Dr. Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung. „Daher ist der Städtetourismus eine komplexe Angelegenheit, die Fachleute braucht, die in der Lage sind, das große interdisziplinäre Bild zu sehen.“ Solche Fach- und Führungskräfte soll der neue Studiengang hervorbringen.

Berufsfreundliche Studienform mit 50 Prozent E-Learning-Anteil

Das Studium eigne sich für Personen, die bereits in der Tourismuswirtschaft arbeiten, sowie für Fachleute für Architektur und Stadtplanung mit Berührungspunkten zum Städtetourismus. Es ist berufsbegleitend organisiert und verbindet 50 Prozent Unterricht auf dem Campus der FHWien der WKW mit 50 Prozent begleiteten E-Learning-Phasen, bei denen die Studierenden örtlich und zeitlich flexibel sind. Im ersten Studienjahr gibt es pro Semester fünf dreitägige Präsenzblöcke (jeweils von Donnerstag bis Samstag) sowie eine Präsenzwoche am Ende des Semesters. Den AbsolventInnen werden unter anderem Karrieren im Destination Management und Marketing, in der Beratung, im Projektmanagement und in der Städteplanung offenstehen.

Topqualifizierte Fach- und Führungskräfte für das Tourismusland Österreich

Beim Aufbau des neuen Master-Studiengangs „Urban Tourism & Visitor Economy Management“ komme der FHWien der WKW ihre langjährige Erfahrung mit praxisnahen akademischen Ausbildungen in der Tourismuswirtschaft zugute. Der Diplom-Studiengang „Tourismus-Management“ war vor über 26 Jahren der erste Studiengang der FHWien der WKW und einer der ersten Fachhochschul-Studiengänge Österreichs überhaupt. „Mit unseren Studiengängen im Bereich Tourismus-Management erfüllen wir eine wichtige Aufgabe für die für Österreich hochbedeutsame Tourismuswirtschaft“, unterstreicht Ing. Mag. (FH) Michael Heritsch, MSc, CEO der FHWien der WKW. „Denn diese braucht bestens ausgebildetes Fach- und Führungspersonal, damit Österreich seinen Platz unter den Top-Tourismusländern behaupten kann.“

Bis 3. Mai 2021 können sich Interessierte um einen Platz im Master-Studiengang „Urban Tourism & Visitor Economy Management“ bewerben.

https://www.fh-wien.ac.at/

Bild: Getty Images Signature / Canva

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren