Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

European Capital of Smart Tourism: Zwei deutsche Städte sind dabei

am .

Karlsruhe Schloss

 

Zehn europäische Städte wurden für den Wettbewerb „European Capital of Smart Tourism 2020“ ausgewählt - darunter zwei deutsche.

Im Finale um den Titel sind: Bratislava (Slowakei), Breda (Niederlande), Bremerhaven (Deutschland), Göteborg (Schweden), Karlsruhe (Deutschland), Ljubljana (Slowenien), Málaga (Spanien), Nizza (Frankreich), Ravenna (Italien) und Turin (Italien). Die Finalistenstädte wurden aus insgesamt 35 Bewerbungen aus 17 EU-Mitgliedstaaten ausgewählt.

Der Wettbewerb wurde als Maßnahme vom Europäischen Parlament vorgeschlagen und wird von der Europäischen Kommission umgesetzt. Ziel ist die Förderung eines "smarten" Tourismus in der EU, im Sinne einer innovativen, nachhaltigen und integrativen Tourismusentwicklung auf Basis eines breiten Austauschs bewährter Verfahren. Die EU-Initiative würdigt herausragende Leistungen europäischer Städte in vier Kategorien: Zugänglichkeit, Nachhaltigkeit, Digitalisierung sowie kulturelles Erbe und Kreativität.

Im vergangenen Jahr haben Helsinki und Lyon den Eröffnungswettbewerb gewonnen und sich 2019 den Titel geteilt.

Dies ist die zweite Ausgabe des Wettbewerbs, bei dem zwei Städte im Jahr 2020 ausgezeichnet werden. Die beiden Gewinnerstädte sollen ein Jahr lang in der Kommunikation und im Branding unterstützt werden. Dies beinhaltet; ein Werbevideo, eine eigens angefertigte Skulptur sowie maßgeschneiderte Werbemaßnahmen. Darüber hinaus werden vier Auszeichnungen für Leistungen in den einzelnen Wettbewerbskategorien (Barrierefreiheit, Nachhaltigkeit, Digitalisierung sowie kulturelles Erbe und Kreativität) vergeben.

Alle Gewinnerstädte werden im Rahmen einer Preisverleihung bekannt gegeben, die vom 9. bis 10. Oktober 2019 im Rahmen des Europäischen Tourismusforums in Helsinki stattfindet.

In der ersten Phase des Wettbewerbs bewertete eine unabhängige Expertengruppe die Anträge. Alle Finalistenstädte zeigten demnach in allen vier Wettbewerbskategorien zusammen Spitzenleistungen. In der zweiten Phase werden Vertreter der 10 Finalistenstädte nach Helsinki reisen, um der europäischen Jury ihre Kandidaturen und das für 2020 geplante Tätigkeitsprogramm vorzustellen. Die europäische Jury wird am 8. Oktober 2019 zusammentreten und zwei Städte auswählen, die 2020 den Titel tragen sollen.

Die Auswahl der innovativsten Projekte, Ideen und Initiativen, die die Städte für den letztjährigen Wettbewerb eingereicht haben, finden sich im Compendium of Best Practices.

www.SmartTourismCapital.eu

Bild: https://pixabay.com/de/photos/schloss-s%C3%A4ulen-blaue-stunde-1080030/