Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

Beethovenfest Bonn ist "Kulturmarke des Jahres 2012"

am . Veröffentlicht in Städte- und Kulturtourismus

Das Beethovenfest Bonn ist Kulturmarke des Jahres 2012. Die Auszeichnung wird heute Abend auf der Kulturmarken-Gala im Berliner TIPI am Kanzleramt verliehen.

Das Festival klassischer Musik findet im Frühherbst statt und hatte in diesem Jahr 74.000 Besucher bei 174 Veranstaltungen. Im Jahr 2020 will das Beethovenfest nach eigenen Angaben zu den zehn wichtigsten Klassikfestivals Europas gehören. Die Bonner seien auf dem besten Weg dazu, meinte die Jury des Kulturmarken-Awards. In ihrer Begründung schreibt sie: "Das Internationale Beethovenfest Bonn hat durch seine klare Positionierung, seine langfristigen Marketingziele, seine eindeutige Markenbotschaft und die zur Marke passende visuelle Markenerscheinung sowie seine Kommunikationsmaßnahmen, die aus der profunden Bewerbung sehr gut hervorgingen, überzeugt"

Zur "Trendmarke des Jahres 2012" wurde das BMW Guggenheim Lab gekürt. Den Titel "Stadtmarke des Jahres 2012" errang die Europastadt Görlitz/Zgorzelec. Der Leiter des Bamberger Stadtmarketings, Klaus Stieringer, wurde "Kulturmanager des Jahres 2012". Volker Ludwig, der Gründer und langjährige Leiter des Berliner Kinder- und Jugendtheaters GRIPS, erhält einen Ehrenpreis für sein Lebenswerk als Kulturmanager. "Kulturinvestor des Jahres 2012" ist die Otto Group als Förderer des Hamburger musikpädagogischen Projekts "The Young ClassX". "Förderverein des Jahres 2012" ist der Förderverein des Freilichtmuseums am Kiekeberg e.V. bei Hamburg.

Die Kulturmarken-Awards werden 2012 zum siebten Mal verliehen. Um die Auszeichnungen hätten sich 104 Kulturinstitutionen, Städte, Unternehmen und Einzelpersonen beworben.

www.kulturmarken.de

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren