Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

NRW rückt Kultur im ländlichen Raum in den Fokus

am .

NRW boeckstiegel


Gäste kommen besonders gern wegen des kulturellen Angebots nach Nordrhein-Westfalen. Dabei haben sie nicht nur die urbanen Zentren im Blick, sondern nutzen auch die kulturellen Angebote in den ländlicheren Regionen gerne.

Rund 60 Prozent aller Urlauber besuchen laut NRW Tourismus während ihres Aufenthalts im Land Museen, Ausstellungen, historische Sehenswürdigkeiten oder kulturelle Events und Veranstaltungen. Die große Bedeutung trifft aber nicht nur auf den städtischen Raum zu, kulturelle Erlebnisse spielen auch bei Landurlaubern eine wesentliche Rolle: Jeder zweite Gast in ländlichen Regionen von NRW unternimmt während seines Aufenthalts kulturelle Aktivitäten.*

„In den Regionen des Landes gibt es zahlreiche Kulturschätze zu entdecken. Dabei ist die Bandbreite riesig: von Sehenswürdigkeiten mit internationaler Bedeutung über populäre Touristenattraktionen bis hin zu den kleineren Ausstellungshäusern und Museen mit sehr ausgewählten Sammlungen. Ein Blick in die Kulturlandschaften NRWs lohnt sich – genau diesen Blick möchten wir bei unseren Gästen und den künftigen Kulturreisenden weiter schärfen“, so die Geschäftsführerin des Tourismus NRW, Dr. Heike Döll-König.

Zu den Kultur-Highlights gehören in NRW beispielsweise das UNESCO-Welterbe Corvey in Höxter, das Marta in Herford, das Schloss Drachenburg in Königswinter und das Kloster Dalheim bei Paderborn. Eine besondere Rolle spielen Museen und Häuser, die das Erbe bedeutender Künstler aus dem Land bewahren wie das neue Museum Peter August Böckstiegel in Werther, das Begas-Haus in Heinsberg, das Max Ernst Museum in Brühl und das B.C. Koekkoek-Haus in Kleve.

Tourismus NRW möchte das Potenzial der Kulturangebote innerhalb des von der EU und dem Land NRW geförderten Projekts „Innovationsprogramm KulturReiseLand NRW“ stärken und weiter ausbauen. Im Projekt werden noch bis Mitte 2019 Kultureinrichtungen mit ihren Angeboten in den Fokus gestellt, ihre Vermarktung optimiert sowie die stärkere Vernetzung der Bereiche Kultur und Tourismus angeregt.

Auch der erste Kulturfachkongress des Landesverbands widmet sich dem regional orientierten Kulturtourismus: Am 7. Dezember 2018 geht es im Erbdrostenhof in Münster unter anderem um Trends und Herausforderungen für den Kulturtourismus im ländlichen Raum sowie um die Erfolgsfaktoren bei der Erschließung von Zielgruppen. Die Keynote wird der Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, Christoph Dammermann, halten. In einem weiteren Teil des Kongresses werden Studienergebnisse und Praxisbeispiele vorgestellt. Weitere Informationen zum Kongress gibt es hier.  

www.touristiker-nrw.de/foerderprojekte/innovationsprogramm-kulturreiseland-nrw/
Zum Fachkongress
www.dein-nrw.de/kultur