Die projekt2508 Gruppe unterstützt das Ressort Städte- und Kulturtourismus

WienTourismus und Kunsthandel kooperieren im Klimt-Jahr

am . Veröffentlicht in Städte- und Kulturtourismus

wien Kunsthandel Kooperation


In Zusammenarbeit mit dem WienTourismus laden Wiener Kunsthändler 2012 zu einer Reihe von Sonderpräsentationen, die im Zeichen des 150. Geburtstags Gustav Klimts stehen. Noch heute sei Wien ein Tipp für Sammler aus aller Welt, die eine Arbeit von Klimt besitzen wollten.

Für Publikum aus dem In- und Ausland, das Kunst aus Wien um 1900 nicht nur in den Museen betrachten, sondern kaufen wolle, sei das Angebot des Wiener Kunsthandels besonders interessant. Von Möbeln der Wiener Werkstätte über Zeichnungen Gustav Klimts bis hin zu neu entdeckten Fotografien des Meisters spanne sich der Bogen. „Das Interesse des internationalen Publikums an dieser Epoche ist prinzipiell groß. Heuer sorgen die zahlreichen Ausstellungen und Aktivitäten rund um Klimt und das Wien der Moderne für einen besonders kräftigen Motivationsschub, der eine zahlungskräftige Klientel nach Wien lockt“, erklärt Tourismusdirektor Norbert Kettner.

Wiener Kunsthändler präsentieren Spezialschauen – mit Kaufmöglichkeit

Neun Wiener Kunsthändler hätten sich zusammengeschlossen, um das Schaffen Klimts, aber auch seine kulturpolitische Bedeutung und seinen Einfluss auf die Kunstproduktion der Wiener Moderne näher zu beleuchten. „Der Wiener Kunsthandel zeigt dem kunstaffinen Publikum viele Spuren auf, die Klimt in Wien hinterlassen hat,  und präsentiert in den einzelnen Galerien noch bis Dezember 2012 Ausstellungen zu unterschiedlichen Themenbereichen“, beschreibt Kunsthändler Patrick Kovacs das Angebot.

Ein beträchtlicher Teil der Objekte stehe auch zum Verkauf. Um dies auch den Gästen in der Stadt vor Augen führen zu können, informiert der WienTourismus darüber auf seiner Klimt-Website www.klimt2012.info, per Newsletter sowie über die eigens für das Jubiläum aufgelegte, in sieben Sprachen erhältliche Broschüre „Gustav Klimt 1862:2012“.

Ein von allen beteiligten Kunsthändlern produzierter Folder werde in einer Auflage von 50.000 Stück über die 31 Folderständer des WienTourismus in allen wichtigen Museen Wiens verteilt. Den Händlern stelle der WienTourismus eine für das Jubiläum designte Tragtasche mit Klimt-Motiv zur Verfügung.

Die Galerien und ihr Angebot:

  • Gallerie bei der Albertina – Zetter, Lobkowitzplatz 1, 1010 Wien, www.galerie-albertina.at - Gustav-Klimt-Zeichnungen und Objekte der Wiener Werkstätte
  • Galerie Johannes Faber, Dorotheergasse 12, 1010 Wien, www.jmcfaber.at - Vintage, klassische und moderne Fotografie
  • Galerie Kovacek & Zetter, Stallburggasse 2, 101 Wien, www.kovacek-zetter.at - Österreichische Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Patrick Kovacs Kunsthandel, Rechte Wienzeile 31, 1040 Wien, www.patrick-kovacs.at  - 1900-1918: Wiener Möbel zur Zeit Klimts
  • Kovacek Spiegelgasse, Spiegelgasse 12, 1010 Wien, www.kovacek.at - Österreichische Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts. Gläser und Glaskunst
  • Kunsthandel Wienerroither & Kohlbacher, Strauchgasse 2, 1010 Wien, www.austrianfineart.com  - Zeichnungen von Gustav Klimt und Egon Schiele
  • bel etage Kunsthandel, Mahlerstraße 15, 1010 Wien, www.beletage.com  - Wiener Interieurs um 1900, Wiener Werkstätte. Josef Hoffmann, Kolo Moser. Angewandte Kunst
  • Kunsthandel Giese & Schweiger, Akademiestraße 1, 1010 Wien, www.gieseundschweiger.at - Österreichische Kunst 1800-1950. Gustav Klimt und seine Zeit
  • Galerie Richard Ruberl, Himmelpfortgasse 11, 1010   Wien, www.ruberl.at - Österreichische Kunst: Oskar Kokoschka, Alfred Kubin, Arnulf Rainer

www.wien.info
Foto: Gerhard Weinkirn

Tags: Städte: Wien
Nichts verpassen: Newsletter abonnieren