CO2-freie Mobilität in die Ammer-Loisach-Region

am .

Ammer-Loisach-Region

 

e-ALOIS nennt sich das erste CO2-freie E-Carsharing im Naturpark Ammergauer Alpen. Am 6. November 2019 startete das Gemeinschaftsangebot der Ammer-Loisach Energie GmbH und der Ammergauer Alpen GmbH, das als erstes in der Region vollständig auf Null-Emission setzt.

Die abgasfreien Sharing-Elektroautos von e-ALOIS seien mit klimaneutralem Ökostrom unterwegs. So profitierten Einheimische, Touristen sowie der gesamte ländliche Raum und die Umwelt von moderner und nachhaltiger Mobilität für alle.

Vorreiter für klimaneutrale Mobilität

Die Ammer-Loisach Energie betreibt eine bereits gut ausgebaute Elektro-Ladeinfrastruktur im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Als stationsbasiertes Carsharing mit speziell markierten und reservierten Parkplätzen ergänzt e-ALOIS dieses Angebot und sei ein Baustein der Energie- und Verkehrswende in der Region. „Mit e-ALOIS erweitern wir unser Leistungsspektrum und sind mit unseren Partnern Vorreiter für individuelle, CO2-freie Mobilität in unserer Heimat“, freut sich Arno Nunn, Geschäftsführer des Energieversorgers aus Oberau. „Das passt gut ins Konzept eines regionalen Energieversorgers, der konsequent auf Nachhaltigkeit setzt.“

An ausgewählten Standorten stünden zunächst zehn Sharing-Fahrzeuge zur Verfügung. Eingesetzt werden die rein elektrischen Fahrzeugmodelle VW e-Golf und BMW i3, die in Kombination mit dem Ökostrom der Ammer-Loisach Energie abgasfrei im Ammertal unterwegs sind.

Günstiger Preis – einfache Nutzung

Die Elektro-Fahrzeuge von e-ALOIS stünden rund um die Uhr zur Verfügung. Günstige Tarife und eine transparente Preisstruktur machten eine spontane und stundenweise Nutzung der Fahrzeuge ebenso attraktiv wie im Voraus geplante Buchungen für den gesamten Tag oder über Nacht. Urlauber, die in einem KönigsCard-Partnerbetrieb übernachten, kämen sogar in den Genuss von Freistunden für die Fahrzeuge.

Die Nutzung der e-ALOIS-Fahrzeuge soll denkbar einfach sein: online ein Profil anlegen, die App auf das Smartphone herunterladen und den Führerschein validieren lassen – schon sei man startklar und habe exklusiven Zugriff auf die e-ALOIS-Fahrzeuge. Die App diene dabei nicht nur zur Reservierung der E-Autos, sie ersetzt auch den Autoschlüssel. Gibt es dennoch Fragen, helfen die Tourist-Informationen sowie der rund um die Uhr erreichbare Telefonservice weiter.

Klimaschutz trifft Kostenersparnis

„Volle Straßen und hohe Abgaswerte zeigen deutlich, dass wir für die tägliche Fortbewegung neue Ideen brauchen“, sagt Florian Hoffrohne, Geschäftsführer der Ammergauer Alpen GmbH. „Konzepte wie unser e-ALOIS tragen daher besonders dazu bei, den Verkehr zu entlasten und CO2-Emissionen zu senken.“ Auch private und gewerbliche Nutzer profitieren durch die gemeinschaftliche Nutzung der Fahrzeuge. Kosten wie Steuern, Versicherungen, Reparaturen entfallen durch die gemeinsame Nutzung komplett. Das macht e-ALOIS zu einem attraktiven Angebot für alle, die nur selten ein Auto benötigen, aber nicht auf individuelle Mobilität verzichten wollen. „Gerade in einer touristisch so beliebten Region wie der unseren spielt e-ALOIS seine Stärken aus“, so Hoffrohne. „Das E-Carsharing sorgt für eine reibungslose Mobilitätskette. Gäste brauchen keinen teuren Mietwagen und können bei ihrer Anreise mit Bus und Bahn auch die ‚letzte Meile‘ bequem und nachhaltig zurücklegen.“

Gemeinsam für klimaneutrale Mobilität

Damit e-ALOIS auf den Straßen der Ammer-Loisach-Region möglich wird, kooperieren regionale und überregionale Partner: Der Mobilitätsdienstleister Moqo stellt die cloud-basierte Onlineplattform zur Verfügung, die Autohäuser Heitz sowie Widmann + Winterholler die Elektroautos. Durch die Zusammenarbeit mit der Königscard Betriebs GmbH wird das e-Alois-Carsharing in das Königscard-Mehrwertprogramm aufgenommen. Weitere Partner sind die Wirtschaftsfördergesellschaft Zugspitz Region GmbH sowie der Dienstleister für Ladeinfrastruktur ladenetz.de.

www.ammer-loisach-energie.de
www.aloisfix.de
www.ammergauer-alpen.de