Neuer Fischbahnhof in Bremerhaven soll neue Maßstäbe als Event- und Tagungs-Location setzen

am .

Fischbahnhof bremerhaven

 

Bremerhaven bekommt ein neues Veranstaltungs- und Tagungszentrum. Mit dem neuen Fischbahnhof will die Fischereihafen-Betriebsgesellschaft mbH (FBG) einen geeigneten Rahmen für vielfältige Events schaffen.

„Neben der flexibleren Nutzungsmöglichkeiten werden Events im Fischbahnhof künftig dank der großzügigen Glasfassade noch stärker von der maritimen Kulisse im Schaufenster Fischereihafen geprägt werden“, freut sich FBG-Geschäftsführerin Petra Neykov. Nach einer rund einjährigen Umbauzeit wurde der Fischbahnhof am 19. Oktober offiziell durch den Aufsichtsratsvorsitzenden der FBG, Oberbürgermeister Melf Grantz, eröffnet.

Die neue Event- und Tagungs-Location in Bremerhaven zeichne sich über ihre maritime Atmosphäre hinaus durch ihre Vielseitigkeit aus. Neben der flexibel nutzbaren Veranstaltungsfläche zählten die künftige Multimedia-Ausstellung Fischereihafen 360° sowie das Theater im Fischereihafen (TiF), die Show- und Seminarküchen des Seefischkochstudios und künftig ein Ausstellungscafé zu dem Zentrum. Jedes dieser Elemente könne in Veranstaltungen eingebunden werden, stehe aber auch einzeln zur Verfügung. Die Vielfalt ermögliche ungewöhnliche Veranstaltungsformate beispielsweise mit Empfängen in der Ausstellungskulisse oder in Verbindung mit Kochevents in den Showküchen. „Diese Kombinationsmöglichkeiten verleihen dem Fischbahnhof ein Alleinstellungsmerkmal im MICE-Geschäft“, ist Petra Neykov überzeugt.

Auf einer Gesamtfläche von rund 2000 Quadratmetern verfügt der Fischbahnhof über Platz für Veranstaltungen mit bis zu 1500 Teilnehmern. Das Organisationsteam der FBG habe dafür Sorge getragen, dass der Fischbahnhof auch unter den aktuellen Corona-Beschränkungen für Veranstaltungen geeignet sei. Für das Haus wurden verschiedene Nutzungs- und Bestuhlungskonzepte entwickelt, die allesamt den strengen Hygiene-Auflagen des Gesundheitsamtes genügten.

Der Fischbahnhof gilt als Veranstaltungszentrum der kurzen Wege. Mit seiner Lage mitten im Schaufenster Fischereihafen biete es auch für auswärtige Gäste und mehrtägige Veranstaltungen jede Menge Möglichkeiten für ein Rahmenprogramm; zudem setze die maritime Atmosphäre einen besonderen Akzent für jede Veranstaltung. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich zahlreiche Restaurants und zwei Vier-Sterne-Hotels. Die Bremerhavener Innenstadt sei nur wenige Minuten entfernt.

Der neue Fischbahnhof ist in rund einjähriger Umbauzeit aus dem ehemaligen Forum Fischbahnhof entstanden. Das Gebäude wurde dabei mit einem zentralen Eingang für alle Teilbereiche von der Ausstellung bis zum Theater und der zentralen Veranstaltungsfläche versehen. Prägendes Element ist die große Glasfassade, die künftig den Blick aus dem Haus auf die Kulisse des Fischereihafens erlaubt. Das Gebäude basiert auf der Versandhalle des zwischen 1913 und 1920 errichteten Fischbahnhofes, über den einst der gesamte in Europas größtem Fischereihafen verarbeitete Fisch ins Binnenland versandt wurde.

Trotz der Beschränkungen durch die Corona-Krise wurde der Umbau mit nur geringen Abweichungen vom Zeitplan fertiggestellt. Lediglich die Filmarbeiten für die Multimedia-Installation in der Ausstellung Fischbahnhof 360° verzögern sich weiter in Folge der Corona-Krise; die informative Schau rund um das Lebensmittel Fisch soll nun im kommenden Frühjahr rechtzeitig für die neue Tourismus-Saison eröffnet werden.

Das Vorhaben wird finanziert mit Mitteln aus dem Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF).

www.fbg-bremerhaven.de
https://fischbahnhof.com/

Foto: ©Heiko Sandelmann

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren