Die dwif Consulting GmbH unterstützt das Ressort Hotellerie, Hospitality & Gastgewerbe.

CARAVAN SALON 2017 gestartet

am .

Caravan 1


Der CARAVAN SALON DUESSELDORF versteht sich als die weltgrößte Messe für mobile Freizeit. Von Samstag, 26. August bis Sonntag, 3. September 2017 präsentieren über 600 nationale und internationale Aussteller mit 130 Caravan- und Reisemobilmarken ihre Innovationen und aktuellen Modelle in 13 Hallen sowie dem Freigelände.

Die Besucher sind eingeladen, die ganze Vielfalt mobiler Freizeit zu erleben. "Dein neues Fenster zur Welt" heißt das Motto beim weltgrößten Treffpunkt der internationalen Caravaningbranche. Auf über 214.000 Quadratmetern seien über 2.100 Freizeitfahrzeuge ausgestellt. Neben Reisemobilen und Caravans gehören Basisfahrzeuge, Zubehör, technisches Equipment, Ausbauteile, Zelte, Mobilheime, Campingplätze, Reisemobilstellplätze sowie Reisedestinationen zum Angebot. Die Messe Düsseldorf erwartet wieder über 200.000 Besucher zur diesjährigen Veranstaltung.

Der erneute Wachstumskurs des CARAVAN SALON führt teilweise zu einer neuen Halleneinteilung. In der neuen Halle 7a entsteht ein "Zubehör-Paradies" ausschließlich für den Direktverkauf von Caravaning- und Campingzubehör. In Halle 5 ist aufgrund der hohen Nachfrage ein zweiter Ausstellungsbereich der technischen Ausrüstungs- und Zubehörindustrie eingerichtet worden, außerdem sind dort weiterhin Vor- und Autodachzelte sowie Faltcaravans zu finden.

Zu den Wachstumszahlen beim CARAVAN SALON passen auch die Branchendaten. Die enorme Nachfrage nach Freizeitfahrzeugen "made in Germany" sei ungebrochen. Die deutschen Hersteller von Reisemobilen und Caravans steigerten in der ersten Jahreshälfte ihre Produktion um deutliche 17,3 Prozent gegenüber demselben Zeitraum des Vorjahres. Von Januar bis Juni liefen insgesamt 62.597 Einheiten vom Band. 27.231 Fahrzeuge wurden ins Ausland exportiert. Das sind 9,6 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2016.

Die Binnennachfrage nach deutschen Reisemobilen und Caravans erreichte in der ersten Jahreshälfte einen neuen Höchststand und auch die Nachfrage aus dem Ausland zog weiter an. Entsprechend hat die deutsche Caravaning-Industrie ihre Produktion im ersten Halbjahr 2017 erneut gesteigert. 62.597 produzierte Freizeitfahrzeuge bedeuten ein deutliches Plus von 17,3 Prozent gegenüber 2016. Damit sind die Produktionskapazitäten der Branche voll ausgelastet.

https://www.caravan-salon.de

obs/Messe Düsseldorf/Constanze Tillmann