Das dwif unterstützt das Ressort Strategie, Organisation und Finanzen.

Tourismuszukunft entwickelt Change4Destination Corona-Roadmap

am .

Logo Tourismuszukunft

 

Das Expertennetzwerk Tourismuszukunft hat mittels Service-Design-Methoden auf Basis einer Szenario Map eine erste Roadmap für Destinationen entwickelt. Diese Change4Destination Corona-Roadmap stellt die verschiedenen Phasen innerhalb einer Krise dar und zeigt auf, was man in diesen Phasen aktiv tun kann, denken sollte und fühlt, um die Krise nicht nur zu bewältigen, sondern vor allem gestärkt aus ihr hervorzugehen.

DIE IDEE: ROADMAP ALS ANSATZ FÜR CHANGE-MANAGEMENT IN KRISENZEITEN

Die Change4Destination Corona-Roadmap ist als ein Ansatz für ganzheitliches Change-Management in Krisenzeiten zu verstehen. „Dem anfänglichen Schock und der damit verbundenen Verwirrung und Unsicherheit um das Ausmaß der Krise folgt nun langsam ein besseres Verständnis der Implikationen sowie ein Gefühl für die Situation. Die Bereitschaft, sich aktiv mit der Bewältigung zu beschäftigen, steigt ebenso wie das Bedürfnis, neue Aufgaben wahrzunehmen“, so beschreibt Florian Bauhuber, Geschäftsführer von Tourismuszukunft, die aktuelle Situation. Die Roadmap stelle einen Ansatzpunkt dar, um sowohl kleinere als auch größere Prozesse des Um- bzw. Neudenkens anzustoßen. Aus Sicht des Expertennetzwerks ist genau jetzt der Moment, vieles neu zu denken.

 

Corona Roadmap für Destinationen

 

WEBINAR ZUR ERKLÄRUNG DER CORONA-ROADMAP FÜR DESTINATIONEN

Am Donnerstag, dem 9. April 2020, findet von 10-12 Uhr ein Webinar zur Erklärung der Corona-Roadmap für Destinationen statt. Anmelden kann man sich dafür unter www.tourismuszukunft.de/zukunftstage-destinationen/.

ZUKUNFTSTAGE FÜR DESTINATIONEN

In den kommenden Wochen will Tourismuszukunft weiterhin bei der Bewältigung der Krise helfen und bei der Gestaltung der unterschiedlichen Zukünfte begleiten. In Anlehnung an die bereits realisierten Zukunftstage für den Reisevertrieb organisiert das Expertennetzwerk deshalb gemeinsam mit anderen Akteuren (Berater*innen, Verbänden, Unternehmen) aus der Branche Zukunftstage für Destinationen. Als erster Tag für Diskussionen und thematische Webinare ist der 20. April 2020 geplant. Das Programm wird nach dem Webinar zur Corona-Roadmap auf Basis der Wünsche der teilnehmenden Akteur*innen fixiert.

destinet.de unterstützt als Partner die Zukunftstage für Destinationen: www.tourismuszukunft.de/zukunftstage-destinationen/

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren