Das dwif unterstützt das Ressort Strategie, Organisation und Finanzen.

Oberösterreich Tourismustag: Qualitative Wachstumsstrategie bis 2030

am . Veröffentlicht in Strategie, Orga & Finanzen

Gruppenbild

 

300 Gäste folgten am 20. November der Einladung von Land Oberösterreich, WKO Oberösterreich und Oberösterreich Tourismus zum „OÖ Tourismustag 2023“ in Linz. Beim Branchen-Event der oberösterreichischen Tourismuswirtschaft unter dem Motto „Tourismus.Zukunft.Oberösterreich“ wurde die neue Landes-Tourismusstrategie 2030 präsentiert.

Qualitative Wachstumsstrategie für den Tourismus

„Die Landes-Tourismusstrategie 2030 ist eine qualitative Wachstumsstrategie für die Tourismusbranche in Oberösterreich. Sie bettet das ökonomische Ziel der Steigerung touristischer Wertschöpfung in ein mehrdimensionales Ziele-Set ein, das auch Marktziele, ökologische und soziale Ziele sowie Smartness- und Innovationsziele umfasst. Die großen Transformationstreiber unserer Zeit, Nachhaltigkeit und Digitalisierung, überspannen als Grundprinzipien touristischen Handelns alle Meilensteine der neuen Strategie“, fasst Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner zusammen.

Vier Meilensteine definieren die Handlungsfelder, auf denen die strategischen Vorgaben umgesetzt werden. In einer gemeinsamen Anstrengung aller touristischen Systempartner gilt es, den Freizeit- und Erholungsraum Oberösterreich mit attraktiven Angebots- und Motivfeldern zu gestalten, die Mitarbeiter:innen- und Unternehmer:innendynamik zu befeuern, die Marke Oberösterreich kraftvoll aufzuladen und die Effizienz der touristischen Strukturen- und Organisationen wirkungsvoll zu erhöhen.

„Unser Ziel, zu einem der nachhaltigsten Tourismusländer zu werden, bedeutet auch eine breite Einbindung aller: von den Tourismusverantwortlichen über die Unternehmen und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bis hin zur Bevölkerung und den Gästen. Oberösterreichs Landes-Tourismusstrategie 2030 ist hier besonders zukunftsweisend, sie bildet die Perspektiven aller ab“, lobt Tourismus-Staatssekretärin Mag.a Susanne Kraus-Winkler.

Unternehmen und Mitarbeiter:innen tragen den Tourismus

„Unsere Tourismusbetriebe setzen sich aktiv für eine innovative, nachhaltige und ressourcenschonende Weiterentwicklung vorhandener Angebote ein und haben damit Vorbildwirkung für ein erfolgreiches Zusammenspiel von Ökonomie und Ökologie“, ist Mag.a Doris Hummer, Präsidentin der WKO Oberösterreich überzeugt. Die Landes-Tourismusstrategie 2030 zielt auf die Unterstützung der Betriebe ab, im Bereich der Mitarbeiter:innen-Dynamik, durch Heranführung der „Next Generation“ an die Branche, durch Förderung der Unternehmer:innen- und Gründerkultur und durch aktives Vorantreiben der nachhaltigen und digitalen Transformation. „Der Tourismus in Oberösterreich ist geprägt durch ein generationsübergreifendes familiengeführtes Betriebsverständnis. Mit der Ausbildung von Nachwuchs-Fachkräften über die Beratung bei der Unternehmensneugründung bis hin zur Unterstützung von Unternehmerinnen und Unternehmern bei der Übergabe an weitere Generationen wird der sozialen Verantwortung vom Beginn bis zum Ende des Berufslebens Rechnung getragen“, präzisiert Robert Seeber, Bundesobmann der Sparte Tourismus- und Freizeitwirtschaft der WKO.

Vision, Zielgruppen, Angebote und Märkte

Die Landes-Tourismusstrategie 2030 definiert als Zielgruppen Urlaubsgäste mit mehrtätigem Aufenthalt in Oberösterreich, Ausflugs- und Tagesgäste sowie Tagungs- und Geschäftsreisende. Das Spielfeld dafür wird von vier Angebots- und Motiv-Feldern abgesteckt: Inspirierende Kultur, Bewegende Natur, Hungrig auf Echt (Kulinarik), Vitalisierend für Körper und Geist. „Das Zielbild ist eine klare Ansage, wie wir uns Oberösterreich als Freizeit- und Erholungsraum vorstellen: Wert statt Menge, echte, qualitätsvolle und nachhaltige Urlaubserlebnisse im Einklang mit der Natur und den Menschen im Land. Dabei geht es um Innovationen bei Produkten, Dienstleistungen und die Art, wie wir sie entwickeln und kommunizieren. Dabei können wir nur dann erfolgreich sein, wenn wir konsequent gemeinsam in die Umsetzung gehen“, erklärt Mag. Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus.

Oberösterreichischer Tourismuspreis „NOTOS“ 2023

Im Rahmen eines Festaktes beim OÖ Tourismustag wurden die Preisträger des Oberösterreichischen Tourismuspreises „NOTOS 2023“ ausgezeichnet:

  • In der Kategorie „Nachhaltiges touristisches Gesamterlebnis“ die Mühlviertler Marken GmbH für die Entwicklung der „Bio-Entdeckertour durch das Mühlviertel“.
  • In der Kategorie „smart, digital, innovativ“ die Lindenhof GmbH in Spital am Pyhrn gemeinsam mit MOREMEDIA.
  • Der „Publikumspreis powered by OÖNachrichten“ ging in der Kategorie „Betriebe“ an „Dilly – Das Nationalpark Resort“ in Windischgarsten und in der Kategorie „Freizeiterlebnisse“ an den „Verein Mountainbike Initiative Linz“.
  • Ausgezeichnet wurden auch die Landessieger des Österreichischen Innovationspreises Tourismus 2024: „Cook up Kitchen“ und die „KultiWirte“.

www.oberoesterreich-tourismus.at

Bild: Oberösterreich Tourismus GmbH/vog.photo

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren