Die GRUPPE DREI® GmbH unterstützt das Ressort Kommunikation und Vertrieb.

VIR plant Gemeinschaftsstand deutscher Touristiker auf der ITB China 2020

am .

ITB China 2020

 

Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) plant auch für das kommende Jahr wieder einen Gemeinschaftsstand deutscher Touristik-Unternehmen auf der ITB China 2020, die vom 13. bis 15. Mai 2020 in Shanghai stattfindet.

Die teilnehmenden Firmen stellten nicht nur sich selbst und ihre Dienstleistungen und Produkte vor, sondern profitierten auch von einer Vernetzung mit handverlesenen Fachbesuchern der chinesischen Tourismusbranche. Sie würden im Vorfeld von den Organisatoren der Messe sorgfältig im Hinblick auf die Interessen der Aussteller ausgesucht.

Beim ersten Gemeinschaftsstand auf der ITB China 2019 konnte der VIR bereits 14 Unternehmen aus Deutschland als Aussteller gewinnen – von Destinationen wie Visit Berlin und Hamburg über Technologie-Anbieter wie Midoco und Wirecard bis hin zu touristischen Firmen wie solamento und Sunny Cars. Für 2020 bereits als Aussteller zugesagt habe die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT).

„Unser Messepaket, das wir in enger Zusammenarbeit mit der ITB China zusammengestellt haben, beinhaltet nicht nur einen Infocounter auf dem deutschen Gemeinschaftsstand, sondern auch 20 organisierte Business-Termine für jeden Teilnehmer“, bekräftigt VIR-Vorstand Michael Buller. „Wir sind stolz darauf, dass die deutsche Touristik auch im kommenden Jahr wieder Präsenz auf der ITB China als potentieller Partner zeigt.“

David Axiotis, General Manager der ITB China, ergänzt: „Ich freue mich, dass von Jahr zu Jahr mehr deutsche Unternehmen die internationale Strahlkraft der ITB China erkennen und dadurch die Expansion der Marke ITB, auch in China, weiter vorantreiben. Mittlerweile können wir auf drei sehr erfolgreiche Messen zurückblicken, die das Fundament für eine noch erfolgreichere ITB China 2020 schaffen.“

Veranstaltungsort der ITB China ist das zentral gelegene Shanghai World Expo Exhibition & Convention Center nur unweit des Pudong International Airport und des Hongqiao Airport.

„Vor dem Hintergrund, dass der Anteil der Chinesen, die nach Europa reisen, jährlich steigt, bietet der Austausch mit den dortigen Touristikern einen großen Mehrwert“, betont Michael Buller, der mit dem VIR bereits zwei Delegationsreisen zur ITB China durchgeführt und begleitet hat. „Zugleich gewinnen die Teilnehmer wertvolle Eindrücke sowohl aus geschäftlicher, als auch aus gesellschaftlicher Sicht. Insbesondere in Hinblick auf die Digitalisierung ist die chinesische Gesellschaft schon sehr fortgeschritten.“

https://v-i-r.de/

Bild: VIR