Die GRUPPE DREI® GmbH unterstützt das Ressort Kommunikation und Vertrieb.

Winter-Kampagne der Tirol Werbung: Sport und Gastfreundschaft

am .

Kanu, Tirol, See

 

„Was passiert eigentlich mit einem Menschen, wenn er von der Alltags- in die Urlaubsperspektive wechselt?“ Diese Frage hat die Tirol Werbung bei der Kreation der neuen Winter-Kampagnen für die kommende Saison 2019/20 beschäftigt. Die Antwort sei bildgewaltig, emotional und „anders“ ausgefallen.

Grundlage für das neue Kampagnendesign war die Ansprache veränderter Werthaltungen der Gäste, erklärt Florian Phleps, Geschäftsführer der Tirol Werbung. „Vor dem Hintergrund unserer technologisierten Gesellschaft bekommen Bedürfnisse wie Bewegung in der Natur einen wachsenden Stellenwert, den Tirol als Sportland Nummer eins der Alpen in besonderem Maße aktivieren kann.“

„Selbstbestimmung ist einer der gesellschaftlichen Megatrends“, stimmt Patricio Hetfleisch, Marketing- und Kommunikationsleiter der Tirol Werbung zu. „Gleichzeitig spüren viele Menschen eine Sehnsucht nach Natur, Entschleunigung und wollen diese Zeit nutzen, um das zu tun, was im Alltag zu kurz kommt.“ Eine Serie aus 4 Videospots thematisiert dieses Bedürfnis, indem sie Wintersport in spektakulären Tiroler Landschaften als Gegenpol zum Alltag in Europas Städten zeigt.

Emotionalisierung durch Sport und Landschaft

„Der tägliche Gang ins Fitnessstudio gehört für viele Menschen – gerade in urbanen Lebensräumen – einfach dazu, wenn es darum geht sich fit und gesund zu halten“, weist Ingrid Schneider, Leiterin der Urlaubs-Kommunikation der Tirol Werbung auf einen weiteren Megatrend hin, nämlich das Bedürfnis, sich selbst zu optimieren und sich fit zu halten. „Der Zugang unserer Kampagne ist, sich aus diesen Alltagssituationen hinaus zu träumen in eine Art »natürliches Fitnessstudio«. Die Emotionalisierung der Landschaftserlebnisse steht dabei im Vordergrund, weshalb neben Skifahren auch ungewöhnliche Sportarten wie Eisklettern oder Kajak-Fahren gezeigt werden“, erklärt sie.

Die „True Sport-Kampagne“ möchte vor allem sportaffine Menschen für Tirol begeistern. Wintersport in der alpinen Natur soll als reale und erlebbare Alternative zum Alltag in den Köpfen verankert werden, in der man sich selbstbestimmt und frei fühlt. Neben dem winterlichen Achensee dienten auch Osttirol, das Stubaital und das Ötztal als Drehorte.

Tirol berührt: Gastfreundschaft aus ungewöhnlicher Perspektive

„Der zweite Teil der Winterkampagne beschäftigt sich mit einem Aspekt, der von Gästen immer wieder als urlaubsentscheidend genannt wird: Die Tiroler Gastfreundschaft“, erläutert Schneider. Im Zentrum des Geschehens steht ein Winterurlaub in den Bergen. Der Blick richtet sich dabei stets auf die Hände der Protagonisten. Die Kamera bildet jedoch nicht nur die Perspektive der Urlauber ab, sondern auch die Sicht jener Menschen, die das Erlebnis in Tirol erst möglich machen.

„Um zu betonen, dass Begegnungen in Tirol tatsächlich berührend und bewegend sind, war ein ungewöhnlicher Einstellungswinkel der Kamera notwendig“, erklärt Patricio Hetfleisch. Zudem wurde der Spot im 4:5-Format aufgenommen, was der zeitgemäßen Verbreitung über Instagram dienlich ist. „Tirol berührt“ ist die Kernaussage des emotionalen Einminüters, der sowohl für Schmunzeln als auch das eine oder andere feuchte Auge sorgen wird.

Die Spots zur neuen Winterkampagne sollen vor allem über Facebook, Instagram und YouTube (noch nicht online, Filme hier) potenzielle Tirol-Urlauber erreichen und werden ab 23. September auf den wichtigsten Herkunftsmärkten für den Tiroler Wintertourismus, allen voran Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande und Großbritannien, ausgespielt.

www.tirol.at

 

Bilder: ©Ramon Haindl