Banner RP2021

Die AVS GmbH unterstützt das Ressort Digitalisierung im Tourismus.

First Mover: BayTM macht mit dem „Clubstüberl“ das Reiseland Bayern bei Clubhouse hörbar

am .

Daniela Heß

 

Und schon sind die ersten Destinationen auf der neuen Audio-Chat-Plattform Clubhouse aktiv - Schweiz Tourismus, das Appenzeller Land und in Deutschland: Die BayTM.

Das Reisen bleibt eingeschränkt – also will Bayern auf neuen Kanälen erlebbar bleiben: In der Clubhouse-App startet die BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH (BayTM) auf dem Kanal „Bayern Erleben“ das neue, interaktive Format „Clubstüberl“, in dem zwei Dinge im Mittelpunkt stehen sollen: die schönsten Ecken und die spannendsten Geschichten im Freistaat. Mittwochs, um 18 Uhr – zunächst in einer vierwöchigen Testphase.

„Die BayTM sieht es als ihre Aufgabe als Landesmarketingorganisation, neue Kommunikationskanäle und neue Technologien auszuprobieren, um Potenziale für ihr eigenes Marketing und für die bayerische Tourismuswirtschaft auszuloten“, sagt Barbara Radomski, Geschäftsführerin der BAYERN TOURSIMUS Marketing GmbH. Zwar ist die App Clubhouse in Deutschland noch recht neu und aktuell nur für iOS-Geräte nutzbar, trotzdem gibt es bereits eine große User-Nachfrage. Darin sieht die BayTM eine Chance: Denn um in Zeiten von Corona potentielle Gäste auch weiterhin von der Einzigartigkeit und den liebenswerten Eigenheiten Bayerns zu überzeugen, „müssen wir die Menschen dort erreichen, wo sie sich gerade befinden“, betont Radomski. „Mit der App Clubhouse schaffen wir genau das.“

Interaktiver Talk mit Bayern, die „traditionell anders“ leben

Umgesetzt werde der Talk in Kooperation mit der Agentur Ray Sono aus München. Philipp Roth, Teamlead Social Media, sagt zum Start: „Wir müssen uns immer schneller auf Trends und neue Plattformen einlassen. Nur so können wir direkt in der Anfangsphase das volle Potenzial für die BayTM nutzen. Ziel ist es dabei, schnell zu erkennen ob und wie sich Clubhouse für die BayTM auszahlen kann. Als eingespieltes Team freuen wir uns daher auf die nächsten vier Wochen mit diesem Experiment.“

Moderiert werden die Shows von Daniela Heiß, bekannt als Moderation der Sendung energy@work beim Münchner Sender ENERGY 93,3. Mitreden, mitmachen, miterleben - das soll der Fokus im Clubstüberl sein, in dem sich von Mittwoch, dem 3. Februar 2021 an, Daniela Heiß und ein Bayern-Botschafter treffen werden, um das bayerische Lebensgefühl in die Republik zu tragen - und darüber hinaus. So wie Flo Weidlich, der erste Gast von Daniela Heiß. Der Goldschmied betreibt sein Label in Riedering - er entwirft Schmuck und Mode, die einen Bezug zu seiner Heimat und den Bergen haben. Florians Spezialität ist ein handgeschmiedetes Gipfelkreuz als Anhänger. Er kennt die Welt und ist in Bayern daheim - weil ihm die Traditionen am Herzen liegen.

Im Clubstüberl soll es dabei wie im Radio zugehen, nur viel interaktiver. Denn wer die App hat und um 18 Uhr den entsprechenden Raum betritt, der kann mitmachen – Fragen stellen, Fragen beantworten, von Erlebnissen erzählen oder einfach den anderen lauschen.

Ganz unumstritten ist die App nicht – vor allem beim sensiblen Thema Verbraucher- und Datenschutz. „Aus diesem Grund wird die BayTM aktiv keine Kontakte mit der App teilen und die Entwicklungen weiter genau beobachten“, betont Radomski. „Nach einer vierwöchigen Testphase werden wir bewerten, ob und wie die Plattform auch perspektivisch für die Vermarktung des Reiselandes Bayern genutzt werden kann. Die Entwicklungen beim Verbraucher- und Datenschutz werden dabei wichtige Themen sein.“

www.bayern.by

Bilder: Daniela Heiß © Tanja Smith

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren