Die AVS GmbH unterstützt das Ressort Digitalisierung im Tourismus.

Neuer Sprachassistent „Erlebe Tirol“ für Pilotregion Kitzbühel Tourismus

am .

Sprachassistent „Erlebe Tirol“

 

Das Land Tirol fördert im Rahmen der „Leuchtturmprojekte im Bereich Digitalisierung“ das Vorreiterprojekt „Erlebe Tirol“. Kitzbühel Tourismus ist seit Beginn Teil des Digitalisierungsprojekts und stellte nun den Sprachassistenten vor.

Geschäftsführerin Dr. Viktoria Veider-Walser bekräftigt den touristischen Mehrwert des Pilotprojekts für Kitzbühel Tourismus: „Die Schaffung digitaler Erlebnisräume nimmt immer größere Bedeutung in der touristischen Bewerbung ein. Als eine der stärksten touristischen Marken Österreichs muss für uns Qualität auch online gedacht und gewährleistet werden. Es ist daher unser Selbstverständnis, als Teil des Leuchtturmprojekts zur Digitalisierung im Tourismus wiederum eine Vorreiterrolle einzunehmen.„

Tirols Landeshauptmann Platter stimmte zu, denn die „Digitalisierung lässt Tirols Gäste den Tourismusstandort digital entdecken“. Ab sofort ist es mit dem aktivierten Skill „Erlebe Tirol“ möglich, die Region Kitzbühel digital direkt vom heimischen Wohnzimmer aus zu erkunden.

Alexa, öffne „Erlebe Tirol“

Mit Mitteln der Technologieförderung wurde vor drei Jahren die Initiative zur Erstellung eines Sprachassistenten für das Tourismusland Tirol ins Leben gerufen. Unter dem Projekt „Erlebe Tirol“ wurde daraufhin eine Sprachassistent Funktion für Tirol entwickelt. Nach kostenloser Installation des Skills „Erlebe Tirol“ auf dem Trägergerät (via Amazon – Alexa Skill, via Google Home – Google Action) werde der Sprachassistent zum virtuellen Informationsbüro. Die Funktionalität sei auch auf dem Mobiltelefon mit den dazugehörigen Apps gewährleistet. Die Software liefere Interessierten erste spezifische Informationen zu kulinarischen Geheimtipps, den schönsten Plätzen und den besten Wandertipps in den teilnehmenden Tiroler Tourismusregionen.

Neue innovative Inhalte

Auf Basis der ersten Version erarbeiteten Kitzbühel Tourismus sowie die beiden Tourismusverbände Pitztal und Silberregion Karwendel in Kooperation mit der Tirol Werbung weitere innovative Inhalte. Kitzbühel Tourismus fungiere dabei als operativer Projektansprechpartner und sei im Bereich Datenwartung und Qualitätssicherung federführend. In weiterer Folge werde das durch das Leuchtturmprojekt gewonnene Know-how allen teilnehmenden Tourismusverbänden zur Verfügung gestellt.

„Der Einsatz von digitalen Sprachassistenten gewinnt zunehmend an Bedeutung und bringt auch für den Tiroler Tourismus neue Chancen im Bereich des Gästeservice“, ist Tourismusreferent LH Günther Platter überzeugt. Das Projekt erfährt eine finanzielle Unterstützung vom Land Tirol und soll Ende Juni 2022 abgeschlossen werden.

www.kitzbuehel.com

Bild: © Kitzbühel Tourismus

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren