Die AVS GmbH unterstützt das Ressort Digitalisierung im Tourismus.

AVS neuer Systemdienstleister für All-Inclusive-Gästekarte Schwarzwald Plus

am .

Schwarzwald Plus

 

Seit 6 Jahren heißt es in der Nationalparkregion Schwarzwald überall: „Freie Fahrt, freier Eintritt oder freie Teilnahme“: Mit einer All-Inklusive-Karte quasi als „Universal-Schlüssel“ zu allen relevanten und bekannten touristischen Attraktionen. Seit November 2019 schon wird die erfolgreiche Mehrwert-Gästekarte Schwarzwald Plus im laufenden technischen Betrieb von Bayreuth aus betreut.

Die Betreibergesellschaft Schwarzwald Plus GmbH mit Sitz in Baiersbronn hat sich nach 6 Projektjahren entschlossen, einen neuen Technik-Partner mit dem Betrieb und der Weiterentwicklung in Richtung Digitalisierung und touristische Vernetzung zu beauftragen: die AVS GmbH aus Oberfranken.

Die Zusammenarbeit in der kritischen Systemwechsel-Phase mit den Mitarbeiterinnen der Schwarzwald Plus GmbH und der betreuenden Beratungsagentur WIIF aus Oberstaufen funktionierte offenbar seh gut und die Umstellung „zum Stichtag“ auf die neue Card-Plattform, moderne QR-Code-Leser und Smartphones sowie neue KONUS-Druckmedien klappte reibungslos. „Die Kommunikation im Projektteam machte - bei aller Komplexität der Themen und einigen Hürden - uns allen viel Spaß. Die Zusammenarbeit war immer pragmatisch und lösungsorientiert.“ bestätigt WIIF-Projektleiter Philipp Reissmann.

Die Schwarzwald Plus Heimatkarte als attraktive Jahres-Kaufkarte für alle Einheimische im Landkreis Freudenstadt wurde gemeinsam als personalisierte, gelaserte Echt-Holzkarte umgesetzt. Mit der regional hergestellten Holzkarte hat das Projektteam in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit einen innovativen Akzent gesetzt, der in anderen Destinationen bald Schule machen soll.

Die Firma AVS war keine Unbekannte in den Orten Baiersbronn, Freudenstadt und Loßburg, ist doch der oberfränkische Tourismussystem-Spezialist seit vielen Jahren der Dienstleister dieser Nordschwarzwald-Orte in der Abwicklung des „Elektronischen Meldescheins“ und Produktion der KONUS-Gästekarten. Eine ebenfalls umlagefinanzierte Gästekarte, die derzeit in fast 150 „KONUS-Orten“ im gesamten Schwarzwald allen ihren Übernachtungsgästen freie Fahrt auf allen Bus- und Bahnstrecken anbietet. “Mit der Kombination der regionalen Gästekarte Schwarzwald Plus und dem Elektronischen Meldeschein in den beteiligten Gemeinden haben wir nun eine für den Gastgeber bei der Kartenausgabe sinnvolle Kombination zweier Prozesse realisiert.“, resümieen Brigitte Jans und Maike Weiss, die beiden Projektleiterinnen bei der Schwarzwald Plus GmbH.

Darüber hinaus ist die AVS als langjähriger Betreiber der Kaufkarte SchwarzwaldCard der Schwarzwald Tourismus GmbH, Freiburg (STG) zu nennen und betreut zahlreiche weitere Card-Plattformen im Schwarzwald und in Baden-Württemberg, wie z.B. die CityCard in Hausach im Kinzigtal („HausachCard“), die digitale „Job- und Gutscheinkarte“ in Schramberg sowie den „Spezialisten-Clubausweis“, eine Fankarte der regionalen Brauerei Alpirsbacher Klosterbräu.

Mehr Infos zum Projekt Schwarzwald Plus
Mehr Infos zur Beratungsagentur WIIF
Mehr Infos zum Projekt KONUS
Mehr Infos zum AVS-Geschäftsbereich TouristCard

Bild: https://pixabay.com/de/photos/see-waldsee-wald-wasser-landschaft-4335571/

 

Nichts verpassen: Newsletter abonnieren